19:27 28 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6749
    Abonnieren

    Der ehemalige Langzeitpräsident Ägyptens Husni Mubarak ist Medienberichten zufolge am Dienstag gestorben. Mubarak war von 1981 bis 2011 ägyptischer Staatspräsident und trat im Zuge der Proteste des sogenannten arabischen Frühlings zurück.

    Der ehemalige Staatschef starb laut dem Nachrichtenportal Al-Watan nach einer langen Krankheit im Alter von 91 Jahren. Zuvor hatte sein Anwalt Farid al-Dib gesagt, Mubarak sei auf einer Intensivstation, sein Zustand sei aber gut.

    Eine informierte Quelle, die der Familie von Mubarak nahesteht, bestätigte dessen Tod gegenüber Sputnik. 

    Auch al-Dib hat inzwischen zu dem Tod von Mubarak Stellung genommen:

    „In den letzten 24 Stunden litt der ehemalige Präsident unter Komplikationen. Diese sind bei ihm nach der Operation aufgetreten, die vor zwei Wochen durchgeführt wurde."

    „Die letzten Stunden seines Lebens verbrachte er unter künstlicher Beatmung", fügte der Anwalt hinzu. „All seine Familienangehörigen waren bis zum Schluss an seiner Seite."

    Mubarak hatte seine letzten Lebensjahre zu großen Teilen in einem Militärkrankenhaus in Kairo verbracht. Gegen ihn liefen mehrere Prozesse, in denen er teilweise zu Haftstrafen verurteilt wurde. Im März 2017 sprach dann das oberste Gericht Ägyptens den Ex-Staatschef von dem Vorwurf frei, Mitschuld am Tod von mehr als 800 Demonstranten während der Aufstände gehabt zu haben und ließ ihn frei.

    ta/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Bundestag spricht von möglicher Klärung im Fall Nawalny
    Russischer Abgeordneter zum Nawalny-Brief an Bundestag: „Auf jede Frage konkreter“
    Mehrere Panzer in Bergkarabach außer Gefecht gesetzt – Video
    Tags:
    Hosni Mubarak