08:00 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5736442
    Abonnieren

    Laut Friedrich Merz, der als Kandidat für den CDU-Vorsitz gilt, müssen Deutschland und Europa stärker auf Russland zugehen.

    Der CDU-Politiker forderte Berlin und die EU zur Annäherung an Russland auf. Allerdings betonte er, dass Russland diese momentan erschwere.

    „Russland macht es uns im Augenblick sehr, sehr schwer“, zitiert die Zeitung Welt Merz am Mittwoch.

    Dabei unterstrich er, dass es ohne oder gegen Russland unmöglich sei, politische Stabilität in Europa auf Dauer zu erreichen.

    „Deutschland und Europa müssen auf Russland zugehen und jeden Weg versuchen, um daraus wieder mehr Gemeinsamkeiten im 21. Jahrhundert werden zu lassen“, betonte der Politiker.

    Zuvor hatte auch der französische Präsident Emmanuel Macron im Laufe seines Polen-Besuchs zum Dialog mit Russland aufgerufen.

    Die Beziehungen zwischen Russland und anderen westlichen Ländern verschlechterten sich wegen des Ukraine-Konflikts und der Krimkrise. Der Westen warf Russland Einmischung in innere Angelegenheiten der Ukraine vor und führte Sanktionen gegen Moskau ein. Am 6. August 2014 führte Russland Antwortmaßnahmen ein, ging dazu über, verstärkt Importe durch eigene Erzeugnisse abzulösen und erklärte mehrmals, dass die Sprache von Sanktionen kontraproduktiv sei. Russland führte Importverbote für Waren aus den Ländern ein, die gegen Moskau Sanktionen verhängt hatten. Unter den betroffenen Waren sind Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Obst und Nüsse. Laut RIA Novosti betragen die Verluste der Exportländer wegen des russischen Lebensmittelembargos rund 8.3 Milliarden US-Dollar jährlich.

    ac/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Tags:
    Annäherung, Sanktionen, EU, Russland, Deutschland