04:18 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    301343
    Abonnieren

    Griechenland hat der Türkei vorgeworfen, wissentlich den Zustrom von Migranten an der gemeinsamen Grenze organisiert zu haben. Das sagte der griechische Verteidigungsminister Nikos Panagiotopoulos am Sonntag im nationalen Fernsehen. Zuvor hatte er die Grenztruppen inspiziert, die am Grenzfluss Evros stationiert sind.

    „Wir werden weiterhin die Einheiten stärken“, sagte Panagiotopoulos.

    Unterdessen nimmt auch in der Ägäis der Zustrom von Migranten zu. Wie die griechische halbamtliche Nachrichtenagentur ANA MPA unter Berufung auf die Küstenwache berichtete, seien am Sonntagvormittag 400 Migranten auf der Insel Lesbos angekommen. Zudem erreichten 58 weitere Menschen die Insel Chios sowie 30 die Insel Samos.

    Laut Vor-Ort-Berichten seien mehr Boote mit Migranten auf der Fahrt von der türkischen Ägäisküste nach Lesbos. Die türkische Küstenwache hindere diese Boote nicht daran, nach Lesbos überzusetzen, wie der Athener TV-Sender Mega mitteilte.

    Im Nordosten Griechenlands am Grenzfluss Evros haben griechische Polizisten und das Militär nach Regierungsangaben rund 10.000 Migranten daran gehindert, die Grenze zu überqueren und damit in die EU zu kommen.

    Die griechische Grenzpolizei und Sondereinheiten der Bereitschaftspolizei hatten am Freitag und Samstag Tränengas und Blendgranaten eingesetzt, um große Gruppen von Migranten daran zu hindern, über den bereits geschlossenen Grenzübergang bei Kastanies/Pazarkule aus der Türkei nach Griechenland zu gelangen. Die Regierung in Athen erklärte wiederholt, Griechenland werde keine illegalen Grenzübertritte dulden.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    Tags:
    EU, Türkei, Griechenland