20:22 15 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    20234
    Abonnieren

    Zur Bewältigung der angespannten Lage an seinen EU-Außengrenzen stellt die Europäische Union Griechenland bis zu 700 Millionen Euro zur Verfügung. Das kündigte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Dienstag bei einem Besuch an der griechisch-türkischen Grenze nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur an.

    350 Millionen Euro seien sofort verfügbar. Weitere 350 Millionen könnten angefordert werden. Das Geld solle für das Migrationsmanagement sowie für Aufbau und Betreiben der nötigen Infrastruktur genutzt werden.

    Der griechische Ministerpäsident Kyriakos Mitsotakis (4L), die Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, und der Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, (beide Mitte) an der griechisch-türkischen Grenze. 3. März 2020
    © REUTERS / Greek Prime Minister's Office / Dimitris Papamitsos / Handout

    Die griechischen Sorgen seien europäische Sorgen, betonte von der Leyen. „Diese Grenze ist nicht nur eine griechische Grenze, es ist auch eine europäische Grenze.“ Sie dankte Griechenland dafür, in diesen Zeiten der „europäische Schild“ zu sein. Sie dankte auch den griechischen Grenzschützern und der Küstenwache. Zugleich drückte sie ihr Mitgefühl für die Migranten aus, die „durch falsche Versprechen in diese verzweifelte Situation“ gelockt worden seien.

    In Richtung der Türkei sagte von der Leyen: „Diejenigen, die Europas Einheit testen wollen, werden enttäuscht werden.“

    Türkei öffnet Grenzen zur EU

    Die Türkei hatte am Wochenende die Grenzen zur EU für Migranten für offen erklärt. Nach UN-Angaben harren Tausende von Migranten bei Kälte auf der türkischen Grenzseite zu Griechenland aus. Viele wollen weiterziehen. Griechische Sicherheitskräfte setzten mehrfach Blendgranaten und Tränengas ein, um Menschen zurückzudrängen.

    Griechenlands Regierungschef Kyriakos Mitsotakis kündigte an, sein Land werde einen Monat lang keine neuen Asylanträge annehmen. Das UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge (UNHCR) und Migrationsforscher kritisierten dies scharf, hieß es.

    am/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mindestens sieben Schiffe im iranischen Hafen in Brand geraten
    USA brauchen Russlands Unterstützung in Afghanistan – Pompeo
    Merkel spricht mit Putin – Konflikt in der Ukraine im Fokus
    Dafür wurde die EU geschaffen – Trump erläutert
    Tags:
    Ursula von der Leyen, Migrationskrise, Finanzhilfe, Griechenland, EU