00:39 05 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3445
    Abonnieren

    Die USA sind bekanntlich der letzte Staat der Welt mit chemischen Waffen. Laut dem  Ständigen Vertreter Russlands bei der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW), Alexander Schulgin, ruft Moskau Washington auf, sein chemisches Arsenal vorzeitig abzubauen.

    „Wir nähern uns der Verwirklichung der Hauptaufgabe der OPCW – der vollständigen Vernichtung aller deklarierten Lagerbestände an chemischen Waffen. Bis heute gibt es nur einen Vertragsstaat, der über solche verfügt – die USA. Wir möchten die amerikanischen Partner dazu aufrufen, ihre Fähigkeiten in Bezug auf den vorzeitigen Abbau ihres chemischen Arsenals abzuwägen und dies in strikter Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Chemiewaffenkonvention (CWK) vorzeitig zu tun“, sagte Shulgin in der 93. Sitzung des Exekutivrates der OPCW in Den Haag.

    Die Vereinigten Staaten haben zuvor den Termin für die Beseitigung ihrer chemischen Waffen – wozu sie sich ursprünglich vor 2007 verpflichtet hatten – wiederholt verschoben. Das letzte Mal versprachen die amerikanischen Behörden, die Bestände bis 2023 zu liquidieren.

    „Wir glauben, dass sie in der Lage sind, eine solche Aufgabe zu erfüllen. Die Vereinigten Staaten verfügen über alle dafür erforderlichen finanziellen, materiellen, personellen und technologischen Ressourcen“, betonte Schulgin.

    Russland hat seinerseits alle seine chemischen Waffen bis September 2017 vollständig vernichtet.

    sm/gs

    Zum Thema:

    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Frau posiert für Foto mit wildem Bären und rennt um ihr Leben – Video
    Tags:
    Chemiewaffen, USA, Russland