10:39 09 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3518040
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump ruft wegen der Ausbreitung des Coronavirus in den USA einen nationalen Notstand aus. Mit der Maßnahme würden weitere Bundesmittel in Höhe von bis zu 50 Milliarden Dollar zur Bekämpfung des Coronavirus Sars-CoV-2 freigesetzt, sagte Trump am Freitag bei einer Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses.

    Die Ausrufung des Notstands gibt Trump weitreichende Befugnisse. Die Maßnahme ermöglicht unter anderem den Zugriff auf einen Fonds mit Mitteln zur Katastrophenhilfe, den der Kongress mit 42,6 Milliarden Dollar (38,5 Milliarden Euro) ausgestattet hat. Demokraten im US-Senat hatten Trump am Mittwoch in einem Schreiben aufgefordert, einen Notstand auszurufen, um diese Mittel zugänglich zu machen.

    Nach Angaben der nationalen Gesundheitsbehörde CDC wurden in den USA bislang mehr als 1600 Covid-19-Fälle registriert. Seit Mitte Januar kam es laut CDC allerdings erst zu weniger als 14 000 Tests. Zum Vergleich: Südkorea testet Medienberichten zufolge bis zu 20 000 Menschen am Tag. Angesichts der wenigen Tests in den USA dürfte die Dunkelziffer daher deutlich höher liegen. In den USA wurden laut CDC bislang mehr als 40 Tote wegen des Virus verzeichnet.

    Trump soll auf Coronavirus getestet werden

    Trump betonte während der Pressekonferenz, er weise keinerlei Symptome von Covid-19 auf. Er werde sich aber dennoch ziemlich bald „höchstwahrscheinlich“ testen lassen.

    Zuvor war bekannt geworden, dass der Pressesprecher des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro, Fabio Wajngarten, positiv auf Coronavirus getestet wurde. Wajngarten wohnte dem Treffen zwischen Bolsonaro und Trump am vergangenen Wochenende in Florida bei.

    Bei dem brasilianischen Staatschef selbst wurde das Coronavirus offenbar nicht bestätigt.

    Einreisestopp für Europäer

    US-Präsident Donald Trump kündigte am Mittwochabend an, für die nächsten 30 Tage die Grenzen der USA für Ausländer aus Europa zu schließen. Aus Europa kommende Amerikaner müssten sich auf das Coronavirus testen lassen. Die Maßnahme gilt nach Angaben des Weißen Hauses ab 23.59 Uhr am Freitag (4.59 Uhr MEZ am Samstag).

    Trump begründete diese Maßnahme wie folgt: „Die EU hat es versäumt, die gleichen Vorsichtsmaßnahmen (Anm. d. Red.: wie die USA) zu treffen und Reisen aus China und anderen Krisenherden einzuschränken.“

    Die USA würden schnell und hochprofessionell auf die Coronavirus-Krise reagieren, fügte der Präsident in seiner Ansprache an die US-Amerikaner hinzu.

    ta/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Am Himmel über Berlin und Brandenburg: Pilot „zeichnet“ Osterhasen – Foto
    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium