12:15 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    192417
    Abonnieren

    Österreich wird laut dem Bundeskanzler Sebastian Kurz Schnelltests zur Coronavirus-Erkennung einsetzen, um somit die Zahl der untersuchten Menschen zu vergrößern.

    „Wir alle haben es in der Hand, alles zu tun, dass es in Österreich keine Zustände wie in Italien oder Spanien gibt“, so der Kanzler.

    Das wichtigste Ziel - neben der Reduktion der sozialen Kontakte - sei „testen, testen, testen“, so Kurz bei der Pressekonferenz am Dienstag. Es werde bald gelingen, etwa 15.000 Tests pro Tag durchzuführen.

    Er sagte dabei, dass man auch auf Schnelltests setzen werde. Es gehe darum, möglichst schnell die Kapazitäten zu haben, um Hunderttausende Menschen zu testen.

    „Diese Schnelltests haben nicht dieselbe Qualität wie die Tests, mit denen wir jetzt arbeiten (…) Aber es ist die einzige Möglichkeit, um Hunderttausende Menschen und nicht nur wenige zu testen.“

    Unter anderem sagte er, es seien aus Deutschland, Malaysia und China Hilfsgüter auf dem Weg. Von 20 Millionen Schutzmasken aus der Volksrepublik China würden die ersten fünf Millionen bereits diese Woche erwartet.

    Einschränkungen auch nach Ostern

    Kurz stimmte unter anderem die Menschen darauf ein, dass sie auch nach Ostern noch mit einigen Einschränkungen rechnen müssen. Die österreichische Bundesregierung will die Wirkungen ihrer strikten Maßnahmen gegen die Coronavirus-Pandemie am Freitag umfangreich auswerten und über die Ergebnisse informieren.

    „So viel kann man schon sagen: Es wird nicht das Leben von heute auf morgen wieder so sein, wie es war. Wir werden wahrscheinlich nach Ostern (...) in einer Phase sein, die der heutigen mehr ähnelt als dem Normalzustand“, sagte er.

    Es sei das Ziel, dass sich die Fallzahlen nur alle 14 Tage verdoppeln „und dass wir Maßnahmen finden, die wir setzen, damit das auch so bleibt, wenn wir das gesellschaftliche Leben wieder hochfahren.“

    In Österreich gelten seit dem 16. März Ausgangsbeschränkungen, zudem sind Lokale, Restaurants und zahlreiche Geschäfte geschlossen. Die Polizei verteilt zudem harte Strafen, wenn Menschen in größeren Gruppen draußen zusammenstehen. Diese und weitere Maßnahmen gelten vorerst bis Ostermontag.

    Coronavirus in Österreich

    Das neue Virus Sars-CoV-2 war erstmals Ende Dezember in China entdeckt worden. Seitdem haben sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weltweit bereits knapp 335.000 Menschen in 190 Ländern angesteckt, mehr als 14.500 Menschen sind gestorben.

    Am 11. März stufte die WHO die Corona-Ausbreitung als Pandemie ein. In Österreich wurden bislang 4486 Coronavirus-Fälle bestätigt. 25 Menschen sind tot.

    ak/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Rund 30 Jugendliche sollen in Wiener Kirche randaliert und „islamistische Parolen” gerufen haben
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tags:
    Sebastian Kurz, Tests, Maßnahmen, Coronavirus, Österreich