18:51 05 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    10843813
    Abonnieren

    Der russische Regierungsschef Michail Mischustin hat am Samstag die Schließung der russischen Landes-und Seegrenzen ab dem 30. März angeordnet. Das gelte für alle Grenzposten, Züge, Fahrzeuge sowie Fußgänger und auch an den Seegrenzen. Ausgenommen seien unter anderem russische Diplomaten sowie Lastwagen.

    Die Ausnahme erstreckt sich zudem auf offizielle Delegationen, die aus Russland ausreisen, sowie auf russische Bürger, die wegen des Todes eines Verwandten das Land verlassen müssen. Ausgenommen sind auch die Einwohner der Exklave Kaliningrad, die auf das russische Festland einreisen wollen. 

    Russische Staatsbürger mit festem Wohnsitz in den selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk sind von der Anordnung ebenfalls ausgenommen.

    Internationale Flüge wurden bereits eingestellt. In Russland sind 1264 Coronavirus-Fälle gemeldet, 817 davon in Moskau. Inzwischen gibt es in dem Land fünf Todesfälle. 49 Menschen sind wieder gesund.

    Corona-Pandemie

    Das neue Virus Sars-CoV-2 war erstmals Ende Dezember in China entdeckt worden. Seitdem haben sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weltweit bereits mehr als 512.000 Menschen in 202 Ländern angesteckt, mehr als 23.000 Menschen sind gestorben. Am 11. März stufte die WHO die Corona-Ausbreitung als Pandemie ein. 

    Nach Angaben des Robert Koch-Instituts von Samstag ist die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus in Deutschland auf 48.582 (Stand: 28.03.2020, 10:10 Uhr) gestiegen. Die Zahl der Toten beläuft sich inzwischen insgesamt auf 325, ein Anstieg von 55 gegenüber dem Vortag.

    ta/mka

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Ein „Zehner-Club“ gegen China: Kann das gut sein für Europa?
    Stadt in Trümmern: Schreckliche Bilder nach Mega-Explosion in Beirut
    Tags:
    Coronavirus, Russland, Michail Mischustin