22:35 06 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11758
    Abonnieren

    Nordkorea hat nach Angaben der südkoreanischen Armee zwei Kurzstreckenraketen in Richtung Japanisches Meer abgefeuert. Bereits am Samstag vergangener Woche hatte das nordkoreanische Militär zwei Kurzstreckenraketen gestartet. UN-Resolutionen verbieten Nordkorea die Tests ballistischer Raketen.

    Die Raketen seien am frühen Sonntagmorgen um 06.10 Uhr Ortszeit (22.10 Uhr MEZ) in der Region Wonsan an der Ostküste gestartet worden, meldet die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf den Generalstab Südkoreas.

    „Die Projektile Nordkoreas flogen 230 Kilometer weit und erreichten eine maximale Höhe von 30 Kilometern.“

    Die südkoreanische Armee kritisierte, dass Nordkorea gerade in der Zeit Raketen abschieße, „in der die ganze Welt mit Schwierigkeiten“ aufgrund der Coronavirus-Pandemie konfrontiert sei, und forderte den Nachbarstaat auf, die Starts unverzüglich einzustellen.

    leo/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    „Tiefere Beziehung zur Nato“: USA verkaufen Militär-Boote an Ukraine und stärken Kiews Geheimdienst
    Tags:
    Coronavirus, Kurzstreckenraketen, Raketenstart, Südkorea, Nordkorea