11:20 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    165120
    Abonnieren

    Die Außenminister der Nato-Länder werden möglicherweise am Donnerstag den Beschluss über die Verstärkung der Mission im Irak fassen, sagte der Generalsekretär der Allianz, Jens Stoltenberg, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Brüssel.

    „Die Minister werden die Rolle der Nato bei der Bekämpfung des internationalen Terrorismus, darunter im Rahmen unserer Ausbildungsmission im Irak, besprechen. Ich rechne damit, dass wir über eine Ausweitung dieser Mission entscheiden und unter anderem die Verantwortung für die Erfüllung einiger Funktionen der internationalen Koalition übernehmen werden“, so Stoltenberg.

    Laut früheren Berichten führt die Nato jetzt Konsultationen mit der Regierung des Iraks und der Führung der internationalen Koalition zur Bekämpfung der Terrororganisation „Islamischer Staat“*, um die Parameter der Tätigkeit einer erweiterten Mission der Allianz in diesem Land zu umreißen. Zu erwarten ist, dass die Allianz alle laufenden Übungsmaßnahmen übernehmen wird, die früher zum Aufgabenkreis der US-geführten internationalen Koalition gehört hatten.

    *"Islamischer Staat" (IS, auch Daesh) - Terrororganisation, in Russland verboten

    ls /mt  

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    „Wir schieben Russland Schuld zu”: Polnischer Experte über Warschaus historische Selbsttäuschung
    „So sinkt auch die Bereitschaft, den Regeln zu folgen“: Deutschland vor Corona-Chaos?
    Tags:
    Jens Stoltenberg, Islamischer Staat, US-geführte Koalition, NATO, Irak