19:19 24 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (536)
    3211643
    Abonnieren

    Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko zeigt sich während der Coronavirus-Pandemie, von der die ganze Welt betroffen ist, eher locker. Am Montag hat er versprochen, dass niemand in Weißrussland durch das neuartige Virus sterben wird.

    „Sie sollten sich kaum Sorgen machen. Keiner wird in unserem Land durch das Coronavirus sterben. Ich erkläre das öffentlich“, sagte Lukaschenko am Montag.

    Dabei gehe Minsk von den internationalen Erfahrungen im Kampf gegen die Infektion aus. Die weißrussischen  Ärzte verfügen ihm zufolge über eine Kombination von Medikamenten, mit denen die Krankheit geheilt werden könne. 

    Mittlerweile sind in Weißrussland nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation knapp 3.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert und 29 sind daran gestorben. Laut Lukaschenko führte bei allen Gestorbenen nicht das Coronavirus, sondern „ein Strauß chronischer Krankheiten“ zum Tod. 

    Zwar lobte der Staatschef seine Mitbürger für die unternommenen Schutzmaßnahmen. „Es gibt jetzt keine bummelnden Menschen auf den Straßen“. Die Weißrussen müssten nicht in ihren Wohnungen eingesperrt werden. 

    Weltweit gibt es bereits knapp 1,7 Millionen Corona-Fälle. Mehr als 105.000 Infizierte sind gestorben. 

    om/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (536)

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Moskau ruft Berlin zu Verzicht auf aggressive Rhetorik auf
    Tags:
    Maßnahmen, Alexander Lukaschenko, Coronavirus, Weißrussland