20:38 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    145931
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump ist auf den möglichen Austritt seines Landes aus der Welthandelsorganisation (WTO) und der Weltgesundheitsorganisation zurückgekommen.

    Trump drohte damit, die Frage über die Finanzierung der WHO noch bis zum Wochenende aufzuwerfen.

    „Ich bin mit der WHO nicht zufrieden, und mit der WTO auch nicht“, äußerte er bei einem Briefing im Weißen Haus.

    „Alle haben uns betrogen, sei es im Gesundheitswesen oder im Handel“, sagte Trump.

    „Ich werde aussteigen, wenn wir nicht gerecht behandelt werden“, versprach der US-Staatschef. „Ich spiele keine Spielchen. Wir werden aussteigen, wenn es nötig sein wird“.

    Trump hatte schon früher die beiden Organisationen kritisiert und ihnen vorgeworfen, die Interessen der Vereinigten Staaten zu beeinträchtigen. Die Welthandelsorganisation habe die „unfairen“ chinesischen Handelsaktivitäten gegen die USA gefördert. Die Weltgesundheitsorganisation habe sich zu viel auf China konzentriert, obwohl sie größtenteils von den USA finanziert werde, beanstandete er. In diesem Zusammenhang versprach Trump, die Finanzierung der WHO durch die Vereinigten Staaten zu revidieren.

    аsch/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Alleine gegen 15 Länder – Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen neue Rundfunkgebühren
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Tags:
    Weltgesundheitsorganisation (WHO), Welthandelsorganisation (World Trade Organization, WTO), Revidierung, Finanzierung, WTO, USA, WHO, Donald Trump