13:09 14 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    746921
    Abonnieren

    Die Ausbreitung des Coronavirus in Russland setzt sich fort: Die Spitze bei den Neuansteckungen ist laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin noch nicht gebrochen.

    Dem Land gelinge es jedoch, die Aufgaben der ersten Phase des Kampfes gegen das Coronavirus zu bewältigen, so Putin.

    „Die Ergebnisse bestätigen, dass wir im Allgemeinen in der Lage sind, die Aufgaben der ersten Phase des Kampfes gegen die Epidemie zu lösen, und zwar ihre Ausbreitung zu verlangsamen. Dies sollte uns jedoch keineswegs beruhigen“, sagte Putin am Montag bei einem der gesundheitlich-epidemiologischen Situation in Russland gewidmeten Treffen mit Experten.

    Der Höhepunkt bei den Neuansteckungen stehe noch bevor:

    „Nun müssen wir alles tun, um diesen Höhepunkt zu nivellieren und die erforderliche Zeit für das sogenannte Plateu – wenn die meisten Neuinfektionen registriert werden –  zu verkürzen“, sagte Putin.

    Die Situation im Land sei schwierig, die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Bürger wachse – und nicht nur in der Hauptstadt Moskau

    „Wir wussten, dass die Epidemie in andere Regionen vordringen würde“, unterstrich Putin.

    Die erklärte Nichtarbeitszeit, eine Reihe von Quarantänemaßnahmen und Selbstisolierungsregeln hätten es jedoch ermöglicht, eine Zeitreserve zu schaffen. Dies wäre nötig, um die Ausbreitung des Coronavirus in Russland zu verlangsamen und das Gesundheitssystem neu zu konfigurieren, sagte der russische Staatschef.

    Putin betonte auch, dass schwangere Frauen, Kinder und Neugeborene  besondere Aufmerksamkeit im Kampf gegen das Coronavirus benötigen würden. 

    Ausgangssperren in Moskau

    Die Lage um das neuartige Coronavirus hatte sich in den vergangenen Tagen in Russland massiv zugespitzt. In der russischen Hauptstadt gelten strenge Ausgangssperren. Für den Weg zur Arbeit oder zum Arzt wird ein spezieller 16-stelliger Digitalcode in Form eines QR-Codes gefordert. Die Betriebe sind größtenteils geschlossen. Geöffnet bleiben Kliniken und Supermärkte.
    Die Kapazitäten in den Krankenhäusern werden inzwischen wegen der steigenden Zahl von Menschen mit schwierigem Krankheitsverlauf erhöht.

    Landesweit wurden bisher mehr als 47.000 Infektionsfälle nachgewiesen, mehr als 26.000 davon in Moskau. 
    3446 Menschen sind bereits genesen, 405 weitere sind gestorben. (Stand: 20.April)

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ex-Anwalt Trumps wirft US-Staatschef heimliche Absprachen mit Russland vor
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Schadprogramm „Holzhacker“: USA werfen russischem Militär Spionage und Sicherheitsbedrohung vor
    Israelische Kampfflugzeuge kommen erstmals nach Deutschland
    Tags:
    Höhepunkt, Wladimir Putin, Coronavirus