23:37 04 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    466
    Abonnieren

    Bislang ist nicht klar, ob Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un krank ist, Pjöngjang schweigt zu den Spekulationen. US-Präsident Donald Trump teilte unter anderem mit, dass seine Regierung nicht wisse, ob die Medienberichte zutreffen würden.

    In den nordkoreanischen Medien gab es am Mittwoch zunächst keinen Hinweis auf den Aufenthaltsort oder öffentliche Auftritte Kims. Die Führung in Pjöngjang kontrolliert Informationen über Kim und seine Familie in der Regel äußerst streng. Bislang gab es keine offiziellen Kommentare zu den jüngst aufgetauchten Medienberichten über den Gesundheitszustand von Kim.

    „Alles Gute“

    US-Präsident Donald Trump sagte vor Journalisten, seine Regierung wisse nicht, ob die Berichte über eine Erkrankung Kims zutreffend seien. Trump wünschte seinem nordkoreanischen Amtskollegen „alles Gute“. Er komme „sehr gut“ mit dem Nordkoreaner klar, sagte Trump, der Kim dreimal getroffen hatte.

    „Ich will, dass es ihm gut geht.“

    Hintergrund

    Spekulationen über Kims Gesundheitszustand tauchten auf, nachdem Nordkoreas Staatschef die Feier zu Ehren seines verstorbenen Großvaters, des Staatsgründers Kim Il Sung, am 15. April verpasst hatte. Zum letzten Mal war Kim Jong-un am 11. April bei einer Parteisitzung gesichtet worden.

    Der TV-Sender CNN berichtete dabei, es gebe geheimdienstliche Hinweise darauf, dass Kim „nach einer Operation in ernsthafter Gefahr“ sei.

    Die auf Nordkorea spezialisierte Internetzeitung „Daily NK“ in Südkorea meldete unter anderem, Kim befinde sich nach einem Eingriff am Herz-Kreislaufsystem in Behandlung.

    Laut dem Präsidialamt in Seoul deutet nichts darauf hin, dass Kim mit ernsten gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat.

    ak/ae/dpa

    Zum Thema:

    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Frau posiert für Foto mit wildem Bären und rennt um ihr Leben – Video
    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Tags:
    Gesundheit, Donald Trump, USA, Kim Jong-un, Nordkorea