13:30 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    74617
    Abonnieren

    Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, geht davon aus, dass eine baldige Wiedereröffnung von Bars möglich sei.

    „Viele Einzelhändler zeigen in der Corona-Krise, dass ihre Kunden Hygiene- und Abstandsregeln einhalten können - die Kunden von Restaurants, Hotels, Cafés und Bars können diese Regeln auch einhalten“, sagte sie am Donnerstag.

    Wenn beispielsweise in Restaurants nur jeder zweite Tisch genutzt und alles regelmäßig desinfiziert werde, könne man dort auch – hygienisch und mit sicherem Abstand – trinken und essen.

    Ihr Fraktionskollege Stephan Protschka sprach sich am Tag des deutschen Bieres für die finanzielle Unterstützung von Brauereien und eine vorsichtige Öffnung von Wirtshäusern aus. Gerade in Bayern gebe es viele traditionsreiche Brauereien, die fast ausschließlich von Volks- und Vereinsfesten sowie ihrer eigenen Wirtshausbrauerei lebten. Nun sei ihre Existenz bedroht.

    AfD-Vize Beatrix von Storch sagte, erst habe sich die Bundesregierung über die Wirksamkeit von Schutzmasken getäuscht „und jetzt wird eine ganze Branche mit über einer Million sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in den Ruin getrieben, ohne Sinn und Verstand, ohne Planungsperspektive“.

    Corona-Maßnahmen

    Zuvor hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder über die Verlängerung von Maßnahmen beraten, die im Zuge der Corona-Pandemie ergriffen wurden. „Als Erstes möchte ich allen Menschen in Deutschland noch einmal ganz herzlich danken, den Bürgerinnen und Bürgern, die ihr Leben verändert haben, die auf Kontakte verzichtet haben, die sich einschränken – nicht etwa, weil sie der Regierung einen Gefallen tun, sondern weil sie ihren Mitmenschen helfen wollen“, sagte Merkel nach dem Gespräch. So sehen die Entscheidungen aus:

    Die Kanzlerin warb für das Tragen von so genannten Alltagsmasken in der Öffentlichkeit - insbesondere im Öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen.

    In Deutschland wird bundesweit in den nächsten Tagen eine Maskenpflicht zur Corona-Eindämmung in Kraft treten. Als letztes Bundesland kündigte am Mittwoch Bremen einen entsprechenden Beschluss an.

    Coronavirus in Deutschland

    In Deutschland ist nach Angaben des Robert-Koch-Instituts die Zahl der Infizierten um 2352 auf 148.046 (Stand: 23.04.2020, 00:00 Uhr) gestiegen. Das Institut meldet 215 neue Todesfälle. Damit sind insgesamt 5094 Menschen an Covid-19 gestorben. Genesen sind laut Internetseite des RKI rund 103.300 Menschen, circa 3800 mehr als am Vortag.

    ak/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Indonesien verwehrt US-Spionageflugzeugen Landeerlaubnis – Medien
    Tags:
    AfD, Öffnung, Bar, Coronavirus, Deutschland