03:08 06 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    26386
    Abonnieren

    Die Lufthansa und die Bundesregierung sollen sich laut dem digitalen Wirtschaftsmagazin „Business Insider“ auf einen Rettungsplan geeinigt haben.

    Der Bund beteilige sich mit circa neun Milliarden Euro an dem durch die Corona-Krise schwer gebeutelten Konzern. Dafür erhalte die Bundesregierung eine Sperrminorität und ein bis zwei Aufsichtsratsmandate. Darauf hätten sich Vertreter von Bundesregierung und Lufthansa nach stundenlangen Verhandlungen am Montagnachmittag geeinigt.

    Lufthansa-Chef Carsten Spohr will laut dem Blatt den Deal im Laufe des Tages mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Olaf Scholz formal besiegeln.

    „Dass das Paket dabei nochmal aufgemacht wird, gilt laut Verhandlungskreisen als unwahrscheinlich“, heißt es.

    Söder: „Wichtig, die Lufthansa zu retten“

    Am Montag hatte CSU-Chef Markus Söder erklärt, die Rettung der von der Corona-Pandemie schwer betroffenen Lufthansa sei für Deutschland „elementar“ und müsse daher hohe Priorität haben.

    „Natürlich ist es wichtig, die Lufthansa zu retten, es ist ein systemrelevantes Unternehmen. Die Lufthansa sollte aber nicht verstaatlicht werden“, sagte er nach einer Sitzung des CSU-Vorstands in München.

    Deutschland dürfe auch nach einer staatlichen Beteiligung „kein Sagen auf der Kommandobrücke“ erhalten, sondern sich nur als stiller Teilhaber, als Beiboot verstehen.

    Lufthansa in Corona-Krise

    Die Lufthansa ist wegen der massiven Flugabsagen in Schwierigkeiten geraten. Der Konzern hatte vor einigen Tagen erklärt, dass man sich nicht mehr aus eigener Kraft aus der Corona-Krise retten könne. Nun könnte ein milliardenschweres Hilfspaket kommen, die genaue Form ist aber noch unklar.

    Coronavirus in Deutschland

    Das Virus Sars-CoV-2 wurde erstmals Ende Dezember in China entdeckt und breitete sich innerhalb von wenigen Monaten über den Globus aus. Das Epizentrum der neuartigen Krankheit war die Stadt Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei. Am 11. März stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch der Infektion als Pandemie ein.

    In Deutschland gibt es laut den jüngsten Angaben des Robert-Koch-Instituts (Stand: 28. April, 08:10 Uhr) 156.337 Corona-Fälle und 5913 Todesopfer.

    ak/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wertegemeinschaft, Anarchie, Krieg? Experten legen Szenarien für EU-Russland vor: Offenbar ist...
    Nord Stream 2: Rohrleger verlässt deutschen Hafen – und macht Kehrtwende
    US-Botschafterin in Berlin fordert Baueinstellung von Nord Stream 2
    „Zum Kotzen …“ – deutsch-iranischer Konfliktforscher über die „Doppelmoral“ der Bundesregierung
    Tags:
    Olaf Scholz, Carsten Spohr, Markus Söder, Angela Merkel, Coronavirus, Rettung, Bundesregierung, Lufthansa, Deutschland