11:24 06 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    461624
    Abonnieren

    Tschechien sollte sich laut Warnungen aus Moskau darüber klar werden, dass Provokationen über die von Russland angeblich geplanten Giftstoffanschlägen auf tschechische Politiker nicht ohne Folgen für die bilateralen Beziehungen bleiben würden.

    „Wir gehen davon aus, dass Prag den Ernst der Folgen derartiger Manipulationen in vollem Umfang erkennt“, sagte die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Mittwoch in Moskau.

    Ricin für tschechische Politiker?

    Am Montag hatte die in Prag erscheinende Wochenschrift „Respekt“ mit Verweis auf „Quellen in örtlichen Geheimdiensten“ berichtet, dass ein Mann mit russischem Diplomatenpass vor drei Wochen nach Prag gekommen sei – mit dem tödlichen Pflanzengift Ricin in seinem Koffer. Das Gift sei für zwei Prager Kommunalpolitiker bestimmt - Ondřej Kolář, Bürgermeister des Sechsten Prager Stadtbezirks, und Oberbürgermeister Zdeněk Hřib, hieß es.

    Die beiden hatten die Demontage des Denkmals für den sowjetischen Marschall Iwan Konew und die Umbenennung des Platzes vor der russischen Botschaft in Prag in Boris-Nemzow-Platz initiiert.

    Russische Botschaft in Prag legt Protest ein

    Zuvor hatte die Botschaft Russlands in einer Protestnote an das tschechische Außenamt darauf hingewiesen, dass unbegründete Attacken auf Russland und seine diplomatische Vertretung in Prag unzulässig seien. Präsidentensprecher Dmitri Peskow bezeichnete die tschechischen Medienberichte als „Zeitungsente“. Sprecherin Sacharowa stufte diese Medienberichte als Fake-News ein, die die bilateralen Beziehungen weiter vergiften.

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow warf der tschechischen Seite vor, bislang keine stichhaltigen Beweise für die von Russland angeblich geplanten Giftstoffattacken in Tschechien vorgelegt zu haben.

    am/gs/ta

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    Hubschrauber Mi-2 legt harte Landung in Russland hin: Opfer gemeldet – Video
    Zehnkampf-Olympiasieger Holdorf gestorben
    Tags:
    Beziehungen, Folgen, Provokation, Maria Sacharowa, Tschechien, Russland