19:35 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5910
    Abonnieren

    Die afghanische Regierung hat nach Angaben des Senders 1TV weitere inhaftierte Kämpfer der radikalislamischen Taliban freigelassen. Die Freilassung der Gefangenen gilt als Vorbedingung für innerafghanische Friedensgespräche.

    31 Kämpfer seien am Mittwoch aus dem Gefängnis Pul-e-Tscharchi entlassen worden, so der Sender unter Berufung auf den afghanischen Sicherheitsrat. Tags zuvor waren dort bereits 52 Gefangene der militant-islamistischen Gruppe freigekommen.

    Die Taliban und die USA hatten im Februar bei einer feierlichen Zeremonie in Katar ein historisches Friedensabkommen unterzeichnet, das den 18 Jahre langen US-amerikanischen Kriegseinsatz beenden soll. Demnach sollen die ausländischen Truppen in 14 Monaten Afghanistan verlassen, ein Gefangenenaustausch stattfinden und im März innerafghanische Gespräche beginnen.

    Die Taliban fordern von der Regierung in Kabul die Freilassung von 5000 inhaftierten Kameraden. Die Regierung stimmte einer etappenweisen Freilassung von 1500 Gefangenen zu.  

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    Bund und Länder wollen Freizeiteinrichtungen weitgehend schließen
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    „Charlie Hebdo“ zeigt Erdogan-Karikatur als Titelbild – Kritik aus Türkei
    Tags:
    Friedensabkommen, USA, Kabul, Freilassung, Gefängnis, Gefangene, Taliban, Afghanistan