19:10 14 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    214242
    Abonnieren

    Der deutsche Bundesinnenminister Horst Seehofer hat sich am Donnerstag in einer Video-Sitzung der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung über die Fortschritte bei der Entwicklung einer Corona-Warn-App geäußert.

    Der Minister geht laut der DPA davon aus, dass die deutsche Corona-Warn-App etwa Mitte Juni zur Verfügung stehen werde. Es habe dazu am Vorabend ein „sehr, sehr gutes Gespräch“ mit den Projektträgern SAP und Deutsche Telekom gegeben.

    Er sei zuversichtlich, „dass wir um Mitte Juni (...) diese berühmte Warn-App bekommen“, zitiert die Agentur den CSU-Politiker.

    Angestrebt werde, diese App europaweit einsetzbar zu machen, so der Minister.

    „Die Leute sind ja mobil. Und die App hat ja nur eine begrenzte Wirkung, wenn wir sie dann nur in der Bundesrepublik Deutschland verwenden.“

    Dafür müssten mit den Konzernen Google und Apple aber noch ein paar Probleme bei den Schnittstellen gelöst werden.

    Berlins Reisewarnungen und -einschränkungen wegen Corona

    Seehofer wies darauf hin, dass sich in Deutschland und Frankreich das Infektionsgeschehen sehr positiv entwickelt habe. Sollte es dabei bleiben, würden die Grenzkontrollen zu Frankreich am 15. Juni komplett aufgehoben.

    Gleichzeitig zu diesem Tag wolle die deutsche Regierung auch ihre Reisewarnungen und Reisehinweise neu gestalten. Dies werde das Bundeskabinett am kommenden Mittwoch beschließen. Angestrebt werde laut dem Minister auch, dann die weltweite strikte Reisewarnung „so nicht aufrechtzuerhalten, sondern unter Berücksichtigung des Infektionsgeschehens Lockerungen durchzuführen“.

    Die Mitte März eingeführten Grenzkontrollen hätten ihren Beitrag zur Eindämmung des Infektionsgeschehens geleistet. Es gehe „immer darum, das Virus nicht zu importieren“, hob Seehofer hervor. Der Schutz der Gesundheit und des Lebens soll bei den Fragen der Lockerungen an oberster Stelle stehen.

    „Das ist nicht verhandelbar.“

    Coronavirus

    Die Weltgesundheitsorganisation hatte am 11. März den Ausbruch des neuen Covid-19-Erregers als Pandemie eingestuft.

    Weltweit wurden laut der Johns-Hopkins-Universität (JHU) bereits mehr als 5,9 Millionen Menschen mit dem Virus SARS-CoV-2 infiziert. Bisher wurden demnach 357.781 Todesopfer registriert.

    Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Deutschland beträgt nach Angaben der Organisation 181.918. An der neuartigen Krankheit seien 8464 Patienten gestorben.

    mo/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Trifft jedes Ziel in Russland“: Diese neuen Waffen entwickeln die USA
    Syrischer Kämpfer: „Wir hatten US-Ausbilder“
    „Coronawahnsinn“ und „Maskenfetisch“- Carolin Matthie schießt scharf
    Tags:
    Coronavirus, Horst Seehofer