12:14 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    55115
    Abonnieren

    Russland registriert neue Verstöße gegen die Waffenruhe in Syrien. Nach Informationen des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien steckt die terroristische Dschebhat al-Nusra * hinter den jüngsten Angriffen in der Provinz Idlib im Nordwesten des Landes.

    Dschebhat al-Nusra habe Orte in Idlib unter Beschuss genommen, teilte der Leiter des Zentrums, Konteradmiral Alexander Schtscherbizki, am Dienstag mit.

    Am Montag hatte das russische Verteidigungsministerium berichtet, dass russische Vertreter innerhalb von 24 Stunden insgesamt sechs Verletzungen der Waffenruhe in Syrien registriert hätten. Die Türkei ihrerseits hatte zwei Verstöße gemeldet. Beide Staaten hatten eine gemeinsame Kommission eingesetzt, welche die Einhaltung der Waffenruhe überwacht.

    Laut Schtscherbizki wurden mehrere Ortschaften (al-Dana, Dadikh und weitere) in der syrischen Provinz Idlib zum Teil mehrmals am Tag angegriffen. Geschossen worden sei „aus den Stellungen der terroristischen Organisation Dschebhat al-Nusra“, sagte der Konteradmiral. Von Montag auf Dienstag seien keine Angriffe seitens der von der Türkei kontrollierten illegalen bewaffneten Formationen registriert worden.

    Der Syrien-Krieg dauert seit 2011 an. Ende 2017 wurde der Sieg über die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS, Daesh)* in Syrien und im Irak verkündet. In einzelnen syrischen Regionen wird jedoch weiter gekämpft, wobei eine politische Regelung, der Wiederaufbau und eine Rückführung der Flüchtlinge in den Vordergrund treten.   

    Der russische Präsident, Wladimir Putin, und sein türkischer Amtskollege, Recep Tayyip Erdogan, hatten am 5. März nach sechsstündigen Verhandlungen in Moskau eine Vereinbarung zu Syrien unterzeichnet, die unter anderem einen Waffenstillstand in Idlib beinhaltete.

    leo/ae/ak

    *Terrororganisationen, in Deutschland und Russland verboten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Rund 30 Jugendliche sollen in Wiener Kirche randaliert und „islamistische Parolen” gerufen haben
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Paris und Berlin wollen EU-weite Antwort auf Attacken in Frankreich
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Islamischer Staat, Terrororganisationen, Syrien, Idlib, Dschebhat an-Nusra