19:37 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2814276
    Abonnieren

    Britische Kampfflugzeuge des Typs Eurofighter Typhoon haben nach Angaben der Royal Air Force (RAF) eine russische Il-20 über der Ostsee abgefangen. Zu dem Vorfall soll es am 2. Juni gekommen sein.

    Die britischen Eurofighter sind in Litauen im Rahmen der Nato-Mission zum Luftraumschutz der baltischen Länder, die keine eigenen Flugzeuge für die Luftraumüberwachung besitzen, stationiert. Seit 2004 schützen Nato-Mitgliedsländer abwechselnd den Luftraum über Estland, Lettland und Litauen.

    „Typhoon-Kampfflugzeuge der Royal Air Force, die im Rahmen einer Nato-Polizeimission nach Litauen entsandt wurden, haben erstmals ein russisches Militärflugzeug vor der Ostseeküste abgefangen“, hieß es auf der offiziellen Webseite der britischen Luftstreitkräfte. 

    Aus dem russischen Verteidigungsministerium gab es bislang keine Kommentare. Allem Anschein nach haben die Briten den russischen Aufklärer einfach begleitet. Wie das Ministerium in Moskau zuvor aber mehrmals beteuerte, erfolgen alle Flüge „ausschließlich im Einklang mit internationalen Regeln“. 

    Iljuschin Il-20

    Das Aufklärungsflugzeug Il-20 ist mit Side-Scan-Radar, Fotoausrüstung, Infrarot-Scanner, optischen Sensoren und einem Satellitenkommunikationssystem für den Echtzeit-Datenaustausch ausgestattet.

    om/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    Bund und Länder wollen Freizeiteinrichtungen weitgehend schließen
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Tags:
    Aufklärungsjet, Iljuschin, Abfangen, Luftraum, Baltikum, Großbritannien