00:28 12 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    878
    Abonnieren

    Schiffe der estnischen Kriegsmarine nehmen an der großangelegten Nato-Marineübung „Baltops 2020“ teil, deren Start für Sonntag im südwestlichen Teil der Ostsee vor der Küste Deutschlands und Dänemarks geplant ist. Das gab der Pressedienst des Generalstabs der estnischen Verteidigungskräfte bekannt.

    „An der Übung ‚Baltops 2020‘, die vom 7. bis 16. Juni stattfindet, nehmen von der estnischen Kriegsmarine eine Taucher-Einheit, der Minenräumer ‚Sakala‘, das Stabsschiff ‚Wambola‘ sowie insgesamt rund 80 Seeleute teil. Insgesamt werden 3000 Mann aus 19 Ländern, 29 Schiffe sowie 29 Flugzeuge und Hubschrauber im Einsatz sein“, heißt es.

    Die Übung ziele darauf ab, das Zusammenwirken der beteiligten Staaten bei gemeinsamen Boden-, Luft- und Seeoperationen im Ostsee-Raum auf ein höheres Niveau zu heben.           

    „Baltops 2020“

    An der diesjährigen Übung „Baltops“ sind Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Italien, Lettland, Litauen, die Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Spanien,  Schweden, die Türkei, Großbritannien und die USA beteiligt. Die Marine-Übung wird seit 1972 durchgeführt.

    ns/ae/sna

    Zum Thema:

    Mysteriöser Tod am Djatlow-Pass: Ermittler nennen nach 60 Jahren Ursache
    „Hat mit Rechtsstaat und Demokratie nichts mehr zu tun“ – Juristen wollen Corona-Krise aufklären
    Video des Raketenstarts von Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ aus in Barentssee veröffentlicht
    Tags:
    Hubschrauber, Flugzeuge, Kriegsschiffe, Ostsee, Teilnahme, Übung, Baltops, NATO, Estland