14:04 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    144162
    Abonnieren

    Die Nato hält es für wichtig, die Widerstandsfähigkeit der Zivilgesellschaften der Allianz-Länder zu erhöhen, und arbeitet laut dem Generalsekretär der Organisation Jens Stoltenberg an einem Plan zur Bekämpfung einer möglichen zweiten Welle des Coronavirus.

    Am Montag stellte Stoltenberg die Strategie zur Entwicklung der Allianz bis 2030 vor:

    „Wir arbeiten immer mehr an der Frage der Nachhaltigkeit. Wir haben die Themen bestimmt, die mit der Nachhaltigkeit unserer Zivilgesellschaften zusammenhängen. In der aktuellen Pandemie sehen wir, wie wichtig es ist, eine gute lokale Versorgung zu haben, insbesondere in Bezug auf Schutzkleidung. Wir aktualisieren jetzt diese Bedürfnisse zusammen mit der Entwicklung eines neuen Plans, um der zweiten möglichen Welle der Coronavirus-Pandemie standhalten zu können“, unterstrich Stoltenberg.

    Er fügte hinzu, dass die Organisation auch an einem längerfristigen Plan arbeite, „um die Pandemie im weiteren Sinne zu bekämpfen“.

    Am Sonntag hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vorgeschlagen, dass Europa zur gegenseitigen Unterstützung im Pandemiefall und bei anderen Gesundheitskrisen enger zusammenrückt: Die europäischen Staaten sollten eine Art „Gesundheits-Nato“ einrichten. Grundsätzlich forderte Spahn: „Wir müssen uns als Europa mehr zutrauen und mehr trauen. Zumal in einer zunehmend bipolaren Weltlage, die durch China und die USA bestimmt wird.“ Europa als Schutz- und Innovationsgemeinschaft für die 20er-Jahre zu definieren, darum gehe es. Ebenfalls wichtig sei das richtige Maß an Globalisierung. „Bei Schutzmasken und Arzneimitteln sollten wir nicht so abhängig vom Weltmarkt sein.“

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schlägt die EU wegen Nord Stream 2-Sanktionen bald zurück? Maas für Stärkung gegen Druck von außen
    An-26-Absturz in Ukraine: Ursachen stehen fest
    Japanische Forscher nennen unerwartete Folge von Covid-19
    Tags:
    Coronavirus, Welle, NATO-Pläne, NATO