17:27 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    121369
    Abonnieren

    Die Organisatoren der Ausschreitungen in den USA können laut dem türkischen Präsidenten  Tayyip Erdogan mit der kurdischen Arbeiterpartei (PKK) und den Selbstverteidigungskräften der syrischen Kurden  (YPG) in Verbindung stehen. Diese Annahme hat Erdogan am Montag in einem Telefongespräch mit seinem US-Amtskollegen Donald Trump geäußert.

    „Heute fand ein Telefongespräch zwischen unserem Präsidenten und dem Präsidenten Donald Trump statt. Unser Präsident teilte mit seinem Gesprächspartner die Befürchtungen, dass die Elemente, die hinter den Gewalttaten und Raubüberfällen in den USA stehen,  mit der in Nordsyrien tätigen Terrororganisation PKK / YPG verbunden sind“, teilte die türkische Präsidialverwaltung mit.

    Im Mittelpunkt des Gesprächs standen außerdem die Situation in Libyen und die Coronavirus-Pandemie. Die beiden Staatschefs einigten sich auf eine weitere enge Zusammenarbeit, „um Frieden und Stabilität in Libyen zu erreichen“. Wie der Vize-Sprecher des Weißen Hauses, Judd Deere, mitteilte, wurden auch „die jüngsten Bemühungen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie und zur Öffnung der beiden Länder erörtert“.

    Protestwelle nach Tod von Floyd

    Der Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem Polizeieinsatz in Minneapolis hatte landesweite und teils gewaltsame Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt ausgelöst. Auch in vielen europäischen Städten gab es Proteste und friedliche Demonstrationen.
    Floyd war am 25. Mai ums Leben gekommen, nachdem ein weißer Polizeibeamter bei der Festnahme sein Knie fast neun Minuten lang auf den Hals des am Boden liegenden Mannes gedrückt hatte.

    Der 46-Jährige hatte mehrfach um Hilfe gefleht, bevor er das Bewusstsein verlor, was auf einem Video festgehalten wurde. Der Schwarze wurde bei seiner Ankunft im Krankenhaus für tot erklärt. Der Beamte und drei weitere an dem Einsatz beteiligte Polizisten wurden nach Bekanntwerden des Vorfalls entlassen. Sie wurden inzwischen festgenommen und angeklagt.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    „Wusste nicht, wie man spricht“ – Nawalny schildert seinen Genesungsprozess
    Tags:
    kurdische Selbstverteidigungskräfte YPG, Arbeiterpartei PKK, Recep Tayyip Erdogan, USA, Ausschreitungen