09:58 28 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    16475
    Abonnieren

    Hilfen für aus Seenot gerettete Migranten sind wegen der Corona-Krise wochenlang erschwert worden. Bundesinnenminister Horst Seehofer hat nun angekündigt, dass Deutschland den Mittelmeerländern Malta und Italien wieder Bootsflüchtlinge abnehmen wird.

    „Wir werden auch in diesen Fällen Migranten aufnehmen“, sagte Seehofer (CSU) mit Blick auf zuletzt gerettete Menschen.

    „Die Tatsache, dass es eine Delle gab, liegt schlicht und einfach an der Corona-Entwicklung.“

    Wie Seehofer am Mittwoch zudem sagte, möchte die Bundesrepublik aus beiden Ländern jeweils 80 Flüchtlinge übernehmen. Die Aktion soll im Juni oder Juli stattfinden. Bis zu einem halben Dutzend weiterer EU-Staaten würde ebenfalls daran teilnehmen.

    Deutschland hatte Italien und Malta in der Vergangenheit eigentlich regelmäßig geholfen. In der Corona-Krise wurden zuletzt jedoch keine Zusagen mehr gemacht. Aber die Lage entspannt sich laut Seehofer derzeit.

    Italien und Malta hatten in der Corona-Pandemie erklärt, sie könnten keine sicheren Häfen für Migranten mehr bieten, und forderten mehr Unterstützung der anderen EU-Staaten.

    Luxemburg, Frankreich und Portugal wollen Migranten aufnehmen

    Malta hatte am Wochenende mehr als 400 gerettete Migranten an Land gehen lassen. Einige Flüchtlinge blieben mehr als einen Monat lang auf See, nachdem sie von einem nicht seetüchtigen Boot nördlich von Libyen gerettet worden waren, das sie nach Europa brachte.

    Nach Angaben der EU-Kommission vom Montag sind auch Luxemburg, Frankreich und Portugal bereit, Malta Menschen abzunehmen. Seehofers Zusage betrifft zudem Migranten der Rettungsschiffe „Alan Kurdi“ und „Aita Mari“. Beide waren Anfang Mai von italienischen Behörden festgesetzt worden.

    ns/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Berliner SPD gibt Wahlergebnis für neue Doppelspitze bekannt
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Tags:
    Luxemburg, Portugal, Frankreich, Libyen, Malta, Italien, Abnahme, Bootsflüchtlinge, Horst Seehofer, Deutschland