10:59 06 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1649
    Abonnieren

    Nach fast 70 Jahren haben die USA in Grönland wieder ein Konsulat eröffnet, meldet die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Washington.

    Der Schritt spiegele das Engagement der USA wider, „unsere Zusammenarbeit mit den Menschen in Grönland und dem gesamten Königreich Dänemark zu vertiefen“, teilte US-Außenminister Mike Pompeo mit.

    Die USA hatten ihr Konsulat in der Hauptstadt Nuuk 1953 geschlossen.

    US-Präsident Trump mit Kauf von Grönland gescheitert

    Grönland ist weitgehend selbstständig, gehört aber zum dänischen Königreich. Aus Kopenhagen wird die Insel auch finanziell stark unterstützt. US-Präsident Donald Trump hatte vergangenes Jahr Interesse daran gezeigt, Grönland zu kaufen - aber eine Abfuhr bekommen.

    Ein Einwohner pro 37 Quadratkilometer

    Grönland ist die größte Insel der Welt. Auf rund 2,1 Millionen Quadratkilometer leben nur etwa 57.000 Menschen. Die meisten von ihnen – etwa 80 bis 90 Prozent – sind Eskimos. Ihre Hauptbeschäftigungen sind Jagd und Fischfang.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Hubschrauber Mi-2 legt harte Landung in Russland hin: Opfer gemeldet – Video
    Drama in Atlanta: Achtjähriges Mädchen erschossen
    Tags:
    Wiedereröffnung, Konsulat, Grönland, USA