12:13 06 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    264156
    Abonnieren

    Die Ukraine hat laut ihrem Außenminister Dmitry Kuleba den Status eines Partners der Nato mit erweiterten Möglichkeiten (EOP) erhalten.

    „Ich bin unseren Partnern im Bündnis zutiefst dankbar, dass sie dies ermöglicht haben. Die Ukraine erhält endlich den wohlverdienten Partnerstatus der NATO mit erweiterten Möglichkeiten“, schrieb Kuleba auf Twitter und erinnerte daran, dass Kiew bereits im Januar einen Antrag auf Teilnahme am Enhanced Opportunity Program der Nato gestellt hatte.

    Im Dezember 2014 hat die Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) Änderungen in zwei Gesetze eingebracht, wodurch die Ukraine ihren Status als blockfreier Staat verloren hat. Zwei Jahre später wurden zusätzliche Änderungen verabschiedet, die den Beitritt zur NATO als außenpolitisches Ziel des Landes festlegen.

    Laut dem Programm der ukrainischen Regierung wird das Land weiterhin an dem Kurs zur Integration des Landes in die Europäische Union und die NATO festhalten. Der frühere Generalsekretär des Bündnisses, Anders Fogh Rasmussen, erklärte jedoch zuvor, dass Kiew eine Reihe von Beitrittskriterien erfüllen werden müsse, deren Umsetzung viel Zeit in Anspruch nehmen werde.

    Experten glauben, dass die Ukraine in den nächsten 20 Jahren keine Mitgliedschaft in der Allianz beanspruchen könne.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iranischer Militärführer: Revolutionsgarden haben „Raketenstädte“ zur Abwehr von Aggressionen
    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    „Fall Magnitski“: Großbritannien will Sanktionen gegen bestimmte Russen verhängen – Medien
    Tags:
    NATO-Beitritt, Anders Fogh Rasmussen, Ukraine, Partner, NATO