05:02 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    302167
    Abonnieren

    In der sächsischen Stadt Sebnitz haben am Samstag etwa 150 Menschen gegen die AfD-Kundgebung demonstriert. Um ihren Protest zum Ausdruck zu bringen, bildeten sie eine Menschenkette.

    Auch das ehemalige AfD-Parteimitglied Andreas Kalbitz nahm an der Demonstration teil. Die Menschenkette wurde mit Hilfe von Bändern verbunden, offenbar um die Ansteckungsgefahr angesichts der Corona-Pandemie zu vermeiden. 

    Kalbitz, dessen AfD-Parteimitgliedschaft Mitte Mai beendet worden war, erschien auf dem Markt in Sebnitz zusammen mit dem sächsischen AfD-Vorsitzenden Jörg Urban und dem AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier. Dort sprach er nicht von seiner annullierten Parteimitgliedschaft, sondern äußerte seinen Dank für „die Unterstützung, die aus allen Teilen der Republik mir ganz persönlich zuteil geworden ist“.

    Nach Angaben der Augenzeugen beklatschten 100 Befürworter bei der AfD-Kundgebung unter anderem, dass Kalbitz die Sächsische Schweiz als AfD-Stammland einstufte und sich gegen die Corona-Präventionsmaßnahmen aussprach. Die Gegendemonstranten nannte ihn "das lebende Exemplar der real existierenden Bildungskatastrophe".

    ao/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Alleine gegen 15 Länder – Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen neue Rundfunkgebühren
    Tags:
    Jens Maier, Jörg Urban, AfD, Protest, Sachsen, Sebnitz