00:25 12 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    411
    Abonnieren

    Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif hat sich bei seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow für dessen Bemühungen zur Rettung des Gemeinsamen umfassenden Aktionsplans für das iranische Nuklearprogramm (JCPOA) bedankt.

    „Was die USA jetzt zu tun versuchen, ist empörend. Ich möchte Ihnen persönlich für Ihre Bemühungen, für Ihre Briefe an den UN-Generalsekretär danken und ich möchte mich für die Arbeit bedanken, die unsere Freunde (der russische Vize-Außenminister – Anm.d.Red.) Sergej Rjabkow und die ständigen russischen Vertreter in Wien und New York unternehmen, damit der US-Plan und leider auch die US-Zusammenarbeit mit den übrigen JCPO-Ländern nicht zu einer vollständigen Katastrophe geführt haben“, sagte Sarif am Dienstag bei einem Treffen mit Lawrow in Moskau.

    Der iranische Chefdiplomat betonte, dass die Vereinigten Staaten immer noch beabsichtigen würden, das Atomabkommen zu ruinieren.

    Atomdeal mit Teheran

    Der Iran und die internationale Sechsergruppe (die fünf UN-Vetomächte und Deutschland) hatten im Juli 2015 den sogenannten Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan (JCPOA) vereinbart. Der Iran verpflichtete sich, sein Atomprogramm herunterzufahren, im Gegenzug sollten die Wirtschaftssanktionen der Uno, der USA und der EU aufgehoben werden.

    Am 8. Mai 2018 stiegen die USA einseitig aus dem Deal aus und verhängten schärfere Sanktionen gegen Teheran. Ein Jahr später gab die Staatsführung in Teheran bekannt, auf die Einhaltung der Beschränkungen im Bereich der Urananreicherung künftig etappenweise zu verzichten. Das Land wolle jedoch die Zusammenarbeit mit der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) fortsetzen und werde bei Aufhebung der Sanktionen seine Verpflichtungen wieder erfüllen, hieß es aus Teheran.

    sm/gs

    Zum Thema:

    Mysteriöser Tod am Djatlow-Pass: Ermittler nennen nach 60 Jahren Ursache
    „Hat mit Rechtsstaat und Demokratie nichts mehr zu tun“ – Juristen wollen Corona-Krise aufklären
    Video des Raketenstarts von Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ aus in Barentssee veröffentlicht
    Tags:
    Atomdeal, Rettung, Sergej Lawrow, Iran