12:10 06 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    16278
    Abonnieren

    Australien ist Ziel groß angelegter Cyberangriffe eines ausländischen Akteurs. Das geht aus einer entsprechenden offiziellen Pressemitteilung hervor.

    Hinter den Angriffen stehe ein „hoch entwickelter, staatlicher Cyber-Akteur“. Um welchen Staat es sich handeln könnte, sei nicht bekannt. Australiens Premierminister Scott Morrison nannte kein Land, sagte jedoch:

    „Es gibt nicht allzu viele staatliche Akteure, die über diese Fähigkeiten verfügen.“

    Erste Untersuchungen hätten bislang allerdings keine größeren Verletzungen persönlicher Daten ergeben.

    Betroffen sind laut der Mitteilung australische Organisationen in einer Reihe von Bereichen, darunter alle Regierungsebenen, Industrie, politische Organisationen, Bildung, Gesundheit sowie Anbieter kritischer Infrastrukturen.

    „Bedauerlicherweise ist diese Aktivität nicht neu. Die Häufigkeit hat zugenommen“, heißt es in der Mitteilung.

    Kooperation mit „Five Eyes“

    Die australischen Sicherheitsbehörden arbeiteten eng mit Verbündeten zusammen, um das Problem zu bewältigen, insbesondere mit den Partnern der „Five Eyes“ genannten Geheimdienst-Allianz, so Morrison. Dazu gehören neben Australien die USA, Großbritannien, Kanada und Neuseeland.

    ak/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iranischer Militärführer: Revolutionsgarden haben „Raketenstädte“ zur Abwehr von Aggressionen
    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    „Fall Magnitski“: Großbritannien will Sanktionen gegen bestimmte Russen verhängen – Medien
    Tags:
    Regierung, Ziel, Scott Morrison, Cyberangriff, Australien