14:50 09 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6721
    Abonnieren

    Twitter hat eine Kurznachricht von US-Präsident Donald Trump, in der er die Demonstranten vor der Errichtung einer „autonomen Zone“ in Washington warnt, mit einem Warnhinweis versehen und verborgen.

    Trump hatte am Dienstag (Ortszeit) getwittert, dass Demonstranten mit „ernsthafter Gewalt“ rechnen müssten, wenn sie versuchen sollten, eine „autonome Zone“ in der Hauptstadt zu errichten.

    Tags zuvor hatten Demonstranten unweit des Weißen Hauses versucht, Barrikaden und Zelte aufzustellen und nach dem Beispiel von Seattle eine „autonome Zone“ einzurichten, in der die Polizei keinen Zutritt hätte.

    Die Onlineplattform reagierte, indem sie den Tweet Trumps hinter einem Hinweis versteckte, dass dieser „gegen Regeln von Twitter zu missbräuchlichem Verhalten“ verstoße. Da aber möglicherweise ein öffentliches Interesse daran bestehe, bleibe der Tweet zugänglich. 

    ​Um den Tweet zu öffnen, muss man zuerst den Warnhinweis lesen und sich damit einverstanden erklären, dass der Tweet angezeigt wird. Außerdem kann der Tweet nur noch mit einem Kommentar weiterverbreitet werden.

    Schon zuvor hatte Twitter unter einen Trump-Tweet einen Faktencheck angefügt und damit den US-Präsidenten de facto der Lüge beschuldigt.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    Imperium USA: „Die skrupellose Weltmacht“ – Historiker Daniele Ganser Exklusiv