14:24 09 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8345
    Abonnieren

    Der polnische Präsident Andrzej Duda hat Pläne der USA nicht bestätigt, ihr Truppenkontingent in Polen um 2000 Mann statt bislang um die früher geplanten 1000 Soldaten aufzustocken. „Zu diesem Thema werden unterschiedliche Informationen verbreitet“, sagte Duda am Mittwoch in Washington, wo er zu einem Besuch weilt.

    Zugleich sprach sich das polnische Staatsoberhaupt dafür aus, dass Truppen, die die USA aus Deutschland abzuziehen beabsichtigen, in Europa bleiben sollten.

    „Wenn die USA den Abzug ihrer Truppen aus irgendeinem Land Europas beschließen, würden wir danach streben, dass sie in Europa bleiben, dass sie nicht in die USA zurückgeflogen oder in einen anderen Teil der Welt verlegt würden“, sagte Duda.

    USA als Garant "europäischer Sicherheit"

    Das sei für das Erhalten der „europäischen Sicherheitsarchitektur“ erforderlich. Der Ball sei in jedem Fall auf Seiten der USA, fügte der Präsident hinzu.

    Derzeit sind in Polen rund 5000 US-amerikanische Soldaten einquartiert.

    Zuvor hatte die polnische Zeitung „Gazeta Prawna“ berichtet, dass das US-Kontingent in Polen nicht wie bislang vereinbart um 1000, sondern um 2000 Mann erhöht werden sollte. Zudem würden die USA rund 30 in Deutschland stationierte Kampfjets vom Typ F-16 nach Polen verlegen.

    Trump will US-Truppen in Deutschland reduzieren

    US-Präsident Donald Trump hatte zuvor die Absicht bekundet, die Zahl der US-Militärs und des Zivilpersonals in Deutschland auf rund 25.000 Mann zu halbieren. Trump begründete seine Pläne damit, dass Berlin die Zahlung der fälligen Beiträge zum Nato-Haushalt versäumt habe.

    Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki äußerte die Hoffnung, dass die USA „wenigstens einen Teil ihrer Truppen aus Deutschland nach Polen verlegen werden“.

    Auf der Agenda der Gespräche des polnischen Präsidenten in Washington stehen mehrere Fragen wie die Kooperation mit den USA in militärischem Bereich, sowie in Medizin und Energie, darunter auch in der Kernenergie.

    am/gs/ta

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    So geht selbstbewusstes Amerika mit Russen um - Nulands feuchter Traum von Bidens Russland-Strategie
    Tags:
    Pläne, Verlegung, Truppen, Donald Trump, Andrzej Duda, USA, Deutschland, Polen