18:08 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    111072
    Abonnieren

    Der polnische Präsident Andrzej Duda hat die amerikanischen Soldaten in seinem Land als zusätzliche Sicherheitsgarantie für US-Investitionen bezeichnet. Über eine Verstärkung des amerikanischen Truppenkontingents in Polen hat Duda am Mittwoch bei einem Treffen mit US-Staatschef Donald Trump in Washington beraten.

    Bei einer Facebook-Fragestunde nach dem Treffen mit Trump verwies Duda darauf, dass US-Konzerne in der letzten Zeit in Polen erheblich investiert hätten, weil „sie sich in Polen sicher fühlen“ und sich keine Sorgen um ihre Investments machten.

    „Ich denke, die Präsenz amerikanischer Soldaten ist eine zusätzliche Garantie“, äußerte der polnische Präsident. „Ich denke, dieser Faktor ist von Bedeutung.“

    Derzeit sind rund 5000 US-Soldaten in Polen stationiert. Beide Staaten einigten sich darauf, die Stärke des Kontingents um 1000 zu erhöhen.

    Mitte Juni hatte US-Präsident Trump einen Abzug von fast 10.000 US-Soldaten aus Deutschland angekündigt. Ein Teil von ihnen soll nach Polen verlegt werden.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Snowden bekommt unbefristete Aufenthaltserlaubnis in Russland
    Tags:
    Donald Trump, Sicherheit, Investitionen, Andrzej Duda, Militärpräsenz, Soldaten, Truppen, USA, Polen