04:11 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    14956
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat sich am Freitag positiv über die Beziehungen zu Russland, China und Nordkorea geäußert. Seinen Worten zufolge ist es für ihn einfacher, mit diesen Ländern Umgang zu pflegen, als mit den Demokraten in den USA.

    „Ein Freund von mir, ein sehr kluger Mann ... hat mich gefragt, mit welcher Nation der Umgang am schwierigsten sei - mit China oder möglicherweise Russland? Oder vielleicht Nordkorea? Und ich sagte: ‚Die Nation, mit der der Umgang am schwierigsten ist, sind die US-Demokraten’“, so Trump in seiner Rede auf einer Militärwerft im US-Bundesstaat Wisconsin.

    „Die US-Demokraten sind viel schwieriger, als alle Menschen, mit denen wir zu tun haben. Sie sind viel weniger klug und ein bisschen verrückt“, fuhr er fort.

    Dabei bemerkte der US-Staatschef, dass „die Demokraten aus keinem Grund Geld für die Armee bereitstellen wollen“.

    „Sie können sich gar nicht vorstellen, was ich mit diesen Menschen durchmachen musste“, fügte Trump hinzu.

    Impeachment-Anklage

    Im Dezember 2019 hatten die Demokraten zwei Anklagepunkte – Amtsmissbrauch und Behinderung des Kongresses – gegen Trump verkündet. Dem Präsidenten wurde angelastet, die vom Kongress bewilligte Militärhilfe für die Ukraine zurückzuhalten und vom ukrainischen Präsidenten, Wladimir Selenski, zu fordern, Ermittlungen gegen Trumps Widersacher Joe Biden und dessen Sohn einzuleiten. Außerdem hätte Trump ein Ermittlungsverfahren des Kongresses behindert, hieß es.

    Der US-Präsident äußerte dazu, er hätte von den ukrainischen Behörden nur gefordert, die Korruption zu bekämpfen. Die im Weißen Haus tätigen Juristen warfen den Demokraten wiederum eine Verletzung der Verfassung der USA vor und forderten, den Staatschef unverzüglich freizusprechen.

    Der Impeachment-Prozess gegen Trump war erst das dritte Verfahren dieser Art in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Im Februar hatte der Senat des US-Kongresses Trump in dem gegen ihn eingeleiteten Amtsenthebungsverfahren von beiden Anklagepunkten freigesprochen.

    sm/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Alleine gegen 15 Länder – Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen neue Rundfunkgebühren
    Tags:
    Russland, Demokraten, Donald Trump