18:33 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6721
    Abonnieren

    Die afghanischen Behörden haben rund 3.900 gefangene Taliban-Kämpfer freigelassen. Dies berichtet der TV-Sender „Tolo News“ unter Berufung auf den Sprecher des afghanischen Präsidenten, Sedik Seddiki.

    Wie Seddiki mitteilte, hätten die Behörden schon 3.895 Taliban-Kämpfer freigelassen. Später gab der Sprecher des politischen Büros der Taliban in Katar, Suhail Shaheen, bekannt, die Bewegung habe 34 afghanische Soldaten in der afghanischen Provinz Badachschan freigelassen.

    Zuvor hatte der Sprecher des nationalen Sicherheitsrates von Afghanistan, Javid Faisal, gesagt, dass die Regierung des Landes mindestens 3.000 Taliban-Kämpfer freigelassen hätte, wobei die Taliban-Bewegung die Freilassung von 5.000 Häftlingen gemäß dem Abkommen mit den USA fordere.

    Friedensabkommen zwischen USA und Taliban

    Mehr als 18 Jahre nach dem US-Einmarsch in Afghanistan hatten die USA und die Taliban Ende Februar in Doha ein Abkommen über Wege zu einem Frieden geschlossen. Die Vereinbarung sieht einen Abzug aller US-amerikanischen und internationalen Truppen bis Ende April kommenden Jahres aus Afghanistan vor.

    Im Gegenzug sollen die Taliban Friedensgespräche mit der afghanischen Regierung in Kabul aufnehmen sowie Garantien geben, dass Afghanistan kein sicherer Hafen für Terroristen wird.

    In das Abkommen wurde die Freilassung von Gefangenen aufgenommen - als Vorbedingung für innerafghanische Friedensgespräche zwischen der Regierung in Kabul und den militant-islamistischen Taliban.

    Anti-Terror-Kampf in Afghanistan

    In Afghanistan befindet sich die Regierung in einer Dauerauseinandersetzung mit der islamistischen Taliban-Bewegung, die weite ländliche Gebiete des Landes kontrolliert und ab und an auch Großstädte angreift. Außerdem baut die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS, Daesh)* in dem Land am Hindukusch ihren Einfluss aus. Die afghanischen Streit- und Sicherheitskräfte führen im Land Operationen zur Terrorismusbekämpfung durch.

    * Terrororganisation, in Deutschland und Russland verboten.

    ac/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    „Wusste nicht, wie man spricht“ – Nawalny schildert seinen Genesungsprozess
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Tags:
    USA, Abkommen, Terror-Kämpfer, Taliban, Freilassung, Behörden, Afghanistan