14:03 07 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    158011
    Abonnieren

    Drei russische Langstrecken-U-Boot-Jäger vom Typ Tu-142MK haben am Samstag planmäßige Patrouillenflüge über dem Gewässer der Barentssee, des Europäischen Nordmeeres und des Pazifik absolviert. Teilweise sind sie dabei von den norwegischen und US-amerikanischen Kampfjets begleitet worden. Dies teilt das russische Verteidigungsministerium mit. 

    Über neutralem Gewässer des Europäischen Nordmeeres wurden die Flugzeuge in einigen Etappen von F-16-Jägern der norwegischen Luftwaffe begleitet, hieß es in der Mitteilung.

    „Vier weitere Langstrecken-U-Boot-Jäger vom Typ Tu-142MK haben einen Flug über neutralem Gewässer des Nordpazifiks absolviert. In einigen Etappen der Flugroute wurden sie von Kampfjets F-22 der US Air Force begleitet“, hieß es weiter.

    Die Flugzeuge seien circa 11 Stunden in der Luft gewesen.

    Das Verteidigungsministerium wies darauf hin, dass der Flug von russischen Flugzeugen in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Regeln für die Nutzung des Luftraumes stattgefunden habe, ohne die Grenzen anderer Staaten zu verletzen.

    pd/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nord Stream 2: Deutsche Gasbranche erfreut über Entscheidung Dänemarks
    Mehrere Gerichte nach Bombendrohungen geräumt
    „Wir erleben den Digitalisierungsboost...Russland ist da führend“ – Coronageschäfte für BMW Russia
    „Weißer Schwan“: Russlands Verteidigungsministerium zeigt Löschen von Tu-160 – Übung gefilmt
    Tags:
    Barentssee, Europäisches Nordmeer, Pazifik, Flug, Flugzeuge