06:23 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6605
    Abonnieren

    Der libanesische Außenminister Nassif Hitti hat die US-Botschafterin in diesem Land, Dorothy Shea, ins Außenministerium einbestellt. Ihr wird laut Medien Protest wegen der Einmischung in die inneren Angelegenheiten des Libanon hinsichtlich ihrer Kritik an der Hisbollah-Bewegung ausgedrückt. Dies berichtet der TV-Sender „Sky News Arabia“ am Sonntag.

    Laut dem Sender soll die US-Botschafterin am Montag auf Ersuchen des Außenministers das libanesische Außenministerium besuchen. Er beabsichtige, sie an die Unzulässigkeit der Aufhetzung der Lage im Libanon zu erinnern.

    In einem Interview mit dem TV-Sender Al-Hadath aus Dubai beschuldigte die US-Diplomatin die schiitische Hisbollah-Partei, keine Entscheidung getroffen zu haben, die dem Libanon helfen würde, die Wirtschaftskrise zu überwinden, und dem Lande somit Milliarden Dollar genommen habe.

    Der libanesische Präsident Michel Aoun kommentierte die Erklärung der US-Botschafterin am Sonntag gegenüber „Al-Mayadeen“ so: „Die Amerikaner mischen sich direkt in die Innenpolitik des Libanon ein, was inakzeptabel ist.“

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Wie die Ukraine zum Brückenkopf der Nato wird
    Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
    Schlägt die EU wegen Nord Stream 2-Sanktionen bald zurück? Maas für Stärkung gegen Druck von außen
    Tags:
    Hisbollah, Kritik, Protest, Libanon, US-Botschafter