01:33 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7514
    Abonnieren

    Dutzende US-Diplomaten in Saudi-Arabien kehren am Samstag nach Angaben der Zeitung „Wall Street Journal“ mit ihren Familien vor dem Hintergrund einer starken Zunahme der Corona-Fälle im Königreich in die Vereinigten Staaten zurück.

    Demnach hat das US-Außenministerium vergangene Woche dem Nicht-Notfall-Personal genehmigt, das Land zu verlassen. Weitere Diplomaten sollen in den kommenden Wochen heimkehren.

    Laut US-Vertretern haben sich mindestens 30 Mitarbeiter der US-Botschaft in Riad – hauptsächlich Nicht-US-Bürger – mit Sars-CoV-2 angesteckt, obwohl sie seit März meist von Zuhause aus gearbeitet haben sollen.  

    Im Juni soll ein Fahrer der Botschaft am Coronavirus gestorben sein, so das Blatt weiter. Zudem soll ein Krankenhaus einem Familienmitglied eines Diplomaten keine dringliche medizinische Hilfe erwiesen haben. Die Botschaft sei gezwungen gewesen, sich einzumischen.    

    Im Juni soll bei dem Auswärtigen Ausschuss des US-Repräsentantenhauses eine Meldung eingegangen sein, in der eine gewisse Person Bedenken geäußert habe, dass die Behörden Saudi-Arabiens nicht mit der Corona-Pandemie zurechtkommen könnten. Danach habe sich der Ausschuss mit dem Außenministerium in Verbindung gesetzt.

    Nach Behauptungen des Blatts machen sich einige US-Diplomaten Sorgen darum, dass Riad das tatsächliche Ausmaß des Coronavirus-Ausbruchs geheim halten könnte und offenbar die Zahl der Covid-19-Fälle beträchtlich verkleinert.

    Corona-Fälle in Saudi-Arabien 

    Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) (Stand 4. Juli, 10.33 GEST) wurden 201.801 Menschen in Saudi-Arabien positiv auf das neuartige Coronavirus getestet. 1802 sind gestorben.

    Obwohl die Zahl der Erkrankten ständig zunimmt, hat Saudi-Arabien Ende Mai begonnen, die Corona-Einschränkungen zu lockern. So wurden Inlandsflüge wieder aufgenommen. Auch die Moscheen wurden wieder geöffnet.   

    ns/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    „Megaphon-Diplomatie“ im Fall Nawalny: Russland wirft Deutschland Desinformationskampagne vor
    Tags:
    US-Repräsentantenhaus, WHO, Pandemie, Coronavirus, Heimkehr, Botschaft, Saudi-Arabien, USA