08:33 30 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5483
    Abonnieren

    Moskau unterhält laut dem russischen Vize-Außenminister Sergej Werschinin, Kontakte zu allen Ländern, die die Regelung der Lage in Libyen durch die Vereinten Nationen bewirken könnten. Eine multilaterale Interaktion finde auch mit den USA statt.

    „Wir pflegen Kontakte zu allen Parteien und zuallererst pflegen wir Kontakte im Rahmen der Vereinten Nationen. In der Uno wird dieses Thema diskutiert, es steht auf der Agenda, daher ist es selbstverständlich, dass wir in einem solchen multilateralen Kontext Kontakte zu allen unterhalten, die eine bestimmte Rolle spielen können“, sagte Werschinin und beantwortete somit die Frage, ob Moskau Kontakte zu den Vereinigten Staaten in Bezug auf Libyen unterhalte.

    Zurzeit befindet sich die russische Botschaft außerhalb Libyens. Russland werde sich in Bezug auf die Rückkehr seiner Botschaft in Libyen, die sich bislang in Tunesien befindet, auf libysches Territorium an Sicherheitsüberlegungen für Diplomaten orientieren, so Sergej Werschinin.

    „Unsere Botschaft ist seit langer Zeit in Tunesien tätig und funktioniert so weiter. Eine natürliche Richtlinie wird es immer geben – dies ist, wie die Sicherheitsbedingungen gewährleistet werden, wir lassen das nicht außer Acht. Bevor wir über die Politik sprechen, lassen Sie uns über die Sicherheit unserer Diplomaten sprechen“, sagte Werschinin den Journalisten.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Kreml kommentiert Merkels Treffen mit Nawalny