08:03 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    108183
    Abonnieren

    Schiffe der Nato sind am Dienstag laut Angaben des russischen Nationalen Zentrums für Verteidigungsverwaltung ins Schwarze Meer eingelaufen.

    Demzufolge handelt es sich bei den Schiffen der Allianz um eine Minenabwehr-Gruppe. Der gehören das griechische Versorgungsschiff „Aliakmonas” sowie Minenabwehrschiffe an: die spanische „Tambre” und die italienische „Gaeta”.

    Russlands Schwarzmeerflotte beobachte derzeit das Vorgehen der Schiffe, so die Behörde.

    Früheres Einlaufen von Nato-Schiffen

    Der Zwischenfall ist nicht der erste Besuch eines Nato-Schiffs im Schwarzen Meer in einem Monat. Am 17. Juni war der US-Zerstörer „Porter” ins Schwarze Meer eingelaufen, wo er bis zum 7. Juli blieb.

    Laut dem Vertrag von Montreux vom 20. Juli 1936 dürfen sich Militärschiffe von Nichtschwarzmeerstaaten nicht länger als 21 Tage in den Gewässern des Schwarzen Meeres aufhalten.

    mo/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    Tags:
    Russland