06:15 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9747
    Abonnieren

    Der Regierungssprecher Steffen Seibert hat am Montag den Begriff „Stammbaumforschung“, der angesichts der Hintergrunduntersuchungen der Verdächtigen an der Stuttgarter Randale auftauchte, als „belastetes und nicht angebrachtes Wort“ eingestuft und somit die Definition abgelehnt.

    Auf die Anfrage eines Journalisten, ob „Stammbaumforschung“ ebenso in die Zuständigkeitsbereiche der Bundespolizei falle, erwiderte der Regierungssprecher wie folgt:

    „Wer immer den jetzt auch in die Arena geworfen hat, dieser Begriff verbietet sich in diesem Zusammenhang, das ist ein historisch belastetes und nicht angebrachtes Wort.“

    Die Bundesregierung gehe davon aus, dass die baden-württembergischen Strafverfolgungsbehörden bei den Untersuchungen das Recht und Gesetz akzeptieren. Seibert unterstrich in diesem Zusammenhang: „In der Tat gibt es erhebliche Straftaten aufzuklären in Stuttgart.“ Dies liege im Interesse auch von Stuttgarter Bürgern.

    Herkunftsrecherche 

    Die Polizei hatte am Sonntag bestätigt, dass sie bei den Ermittlungsarbeiten bezüglich der Stuttgarter Randale auch die Herkunft der Verdächtigen unter die Lupe nehmen wolle. Die Maßnahme soll bei der Identifizierung von Personen und ihres Umfelds helfen. 

    Obwohl das Vorgehen der Exekutivbeamten bundesweit scharfer Kritik ausgesetzt war, einschließlich von SPD, Grünen, Linken und FDP, wurde das Handeln der Polizei von dem CDU-Bundestagsabgeordneten Armin Schuster vollkommen unterstützt. 

    ao/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Biden bezeichnet Russland als „größte Bedrohung für Amerika“
    Nord Stream 2: Russisches Rohrlegeschiff verlässt Heimathafen Kaliningrad
    Tags:
    Steffen Seibert, Definition, Migrationshintergrund, Deutschland, Randale, Stuttgart, Bundesregierung