05:39 15 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3124
    Abonnieren

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat noch keinen offiziellen Brief von den USA über ihren Austritt aus der Organisation bekommen. Dies hat der Generaldirektor der WHO, Tedros Adhanom Ghebreyesus, im Zuge eines Briefings in Genf mitgeteilt.

    „Wir haben noch keinen offiziellen Brief von den USA bekommen“, sagte  Stéphane Dujarric, der Sprecher des UN-Generalsekretärs Antonio Guterres.

    Die USA hatten in der vergangenen Woche ihren Austritt aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vollzogen. Eine entsprechende Erklärung war bei UN-Generalsekretär Antonio Guterres eingereicht worden.

    Die Ende Mai angekündigte Entscheidung, die Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation mitten in der Corona-Pandemie auf Eis zu legen, hatte weltweit für viel Kritik gesorgt.

    US-Präsident Donald Trump während einer Pressekonferenz
    © AP Photo / Alex Brandon

    Der US-Staatschef hatte der WHO mehrmals vorgeworfen, die Weltgemeinschaft zu spät über die Gefahr des neuartigen Coronavirus informiert zu haben und unter der Kontrolle der chinesischen Regierung zu stehen.

    Trump hatte die WHO-Beiträge bereits im April eingefroren. Die USA waren bislang wichtigster Geldgeber. In diesem Jahr sollten die Beiträge eigentlich knapp 116 Millionen Dollar betragen.

    ac/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Tags:
    Genf, Briefing, Tedros Adhanom Ghebreyesus, Erklärung, Austritt, Weltgesundheitsorganisation (WHO), USA