15:06 13 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    71218
    Abonnieren

    Die Außenminister der 27 EU-Mitgliedsländer haben bei einem Treffen in Brüssel am Montag die Entscheidung der Türkei verurteilt, die Hagia Sophia, auch als Sophienkirche bekannt, in eine Moschee zu verwandeln. Dies meldet die Agentur Associated Press (AP) am Montag.

    Laut dem EU-Chefdiplomaten Josep Borrell haben die EU-Außenminister die türkische Entscheidung verurteilt, ein so emblematisches Denkmal wie die Hagia Sophia umzuwandeln. 

    „Diese Entscheidung wird unweigerlich das Misstrauen schüren, eine erneute Spaltung zwischen den Religionsgemeinschaften fördern und unsere Bemühungen um Dialog und Zusammenarbeit untergraben“, sagte Borrell weiter.

    Ihm zufolge gibt es breite Unterstützung, die türkischen Behörden dazu aufzufordern, diese Entscheidung dringend zu prüfen und rückgängig zu machen.

    Zuvor hatten sich auch der russische Patriarch Kyrill und Papst Franziskus zur Statusänderung der Hagia Sophia geäußert. Patriarch Kyrill von Moskau und ganz Russland hat seine tiefe Besorgnis zum Ausdruck gebracht und von einer „Bedrohung für die gesamte christliche Zivilisation“ gesprochen.

    Nach dem Angelus-Gebet auf dem Petersplatz in Rom am Sonntag sagte Papst Franziskus, er empfinde „großen Schmerz“,  wenn er an das Wahrzeichen in Istanbul denke.

    Ein türkisches Gericht hatte am Freitag den Status der Hagia (Aussprache: Aja) Sophia als Museum aufgehoben. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ordnete daraufhin an, die „Hagia Sophia Moschee“ für das islamische Gebet zu öffnen. Berichten zufolge wird damit am 24. Juli begonnen.

    Die Sophienkirche

    Die Hagia Sophia („Göttliche Weisheit“) wurde 537 als Reichskirche des griechisch-orthodoxen Kaiserreichs Byzanz geweiht und war die größte Kirche des Christentums. Nach der Eroberung Konstantinopels, des heutigen Istanbul, durch die türkischen Osmanen wurde sie 1453 zur Moschee umgebaut und mit Minaretten versehen. Republikgründer Mustafa Kemal „Atatürk“ machte sie 1934 zum Museum. Später wurde das Bauwerk in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen.

    pd/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Unbekannte bewaffnete Menschen in Minsker Yandex-Büro eingedrungen
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    T-80-Panzer bei Moskau taucht unter: Kriegsgerät bezwingt Unterwasser-Hindernisse – Video
    Tags:
    Entscheidung, Hagia Sophia, Moschee, Türkei