18:34 28 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5167247
    Abonnieren

    Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder erhält nach eigenen Worten seit Beginn der Corona-Krise mehr Drohungen als früher.

    „Ich bekomme selbst auch Drohungen, seit der Corona-Krise mehr denn je“, sagte Söder am Sonntag im ZDF-Sommerinterview.

    Mit Blick auf die jüngst bekannt gewordenen Morddrohungen, für die Daten von Polizeicomputern in Hessen abgerufen worden sein sollen, gab sich Söder zurückhaltend und warnte vor einem Generalvorwurf gegen die Polizei.

    „Die Polizei sorgt dafür, dass wir beschützt werden", sagte er. Daher werde sie zu Recht nicht nur mit Geld, sondern auch mit Vertrauen ausgestattet.

    Zugleich verwies Söder darauf, dass die Unklarheiten bei der hessischen Polizei aufgeklärt werden müssten. Wer bedroht werde, habe die absolute Rückendeckung des Staates verdient. Der Staat dürfe solche Vorfälle auf keinen Fall zulassen.

    Fast zwei Drittel der Deutschen halten Söder für kanzlertauglich

    Fast zwei Drittel der Deutschen trauen laut einem ZDF-„Politbarometer“ dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder das Amt des Bundeskanzlers zu.

    Wie aus der Umfrage hervorgeht, können sich 64 Prozent der Bürger und 78 Prozent der Union-Anhänger den CSU-Chef als Kanzler vorstellen.

    Markus Söder ist seit März 2018 Bayerns Ministerpräsident und seit Januar 2019 CSU-Parteivorsitzender.   

    ns/dpa/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Polnische und deutsche Сorona-Skeptiker protestieren in Frankfurt an der Oder: Gegendemo erwartet
    Tags:
    ZDF, Umfrage, CSU, Drohungen, Krise, Coronavirus, Markus Söder, Deutschland