05:35 04 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5341285
    Abonnieren

    Das US-Außenministerium hat am Montag Sanktionen gegen das Oberhaupt der russischen Teilrepublik Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, verhängt. Kadyrow wird damit die Einreise in die Vereinigten Staaten verboten. Die USA werfen dem Republikchef Menschenrechtsverletzungen vor.

    Zu diesen Vorwürfen gehören auch angebliche Folterungen, wie aus einer Erklärung des US-Außenministers Mike Pompeo hervorgeht.  

    Er befürchte, dass Kadyrow die Corona-Pandemie als Vorwand für mehr Menschenrechtsverletzungen in der Republik nutzen könne, so Pompeo weiter. Für diese Behauptung verfüge das State Department über „umfangreiche glaubwürdige Daten“.

    Von den Strafmaßnahmen sind auch Kadyrows Frau und zwei Töchter betroffen. 

    Das russische Außenministerium hat inzwischen auf den Schritt der US-Regierung reagiert. „Es wird schwierig sein, spiegelgleich darauf zu antworten. Wir lassen uns aber etwas einfallen”, so die Sprecherin Maria Sacharowa. 

    Kadyrow antwortet mit Foto

    Der tschetschenische Republikchef reagierte prompt auf die Nachricht, dass er jetzt auf einer „schwarzen Liste“ der USA steht – und zwar mit einem Foto, auf dem er mit zwei leichten Maschinengewehren posiert.

    „Pompeo, wir nehmen die Kampfansage an! Weiter wird’s interessanter!“, schrieb Kadyrow unter dem Bild.

    ta/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Tschetschenien, Russland, Ramsan Kadyrow