14:48 13 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4911
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat am Donnerstag (Ortszeit) im Weißen Haus die Absage des für August im US-Bundesstaat Florida geplanten Nominierungsparteitags der Republikaner verkündet. Als Grund dafür gibt er die dortige Zunahme der Corona-Neuinfektionen an.

    „Es gibt in unserem Land nichts Wichtigeres als die Sicherheit unserer Menschen“, sagte Trump. Die formelle Nominierung Trumps zum Kandidaten für die Präsidentenwahl am 3. November soll in kleinerem Rahmen in Charlotte im Bundesstaat North Carolina erfolgen.

    Seinem Team habe der Präsident gesagt, dass der Zeitpunkt für diese Veranstaltung angeschts der verschärften Corona-Situation in Florida nicht richtig sei, berichtete der TV-Sender NBC. 

    180-Grad-Wende für Trump 

    Die Absage der in Florida geplanten Großveranstaltung stellt für Trump eine Kehrtwende dar. Erst im Juni hatte er die Verlegung des ursprünglich in Charlotte geplanten Parteitages mit rund 19.000 Delegierten angekündigt. Gouverneur Roy Cooper hatte wegen der Corona-Pandemie erklärt, eine solche Großveranstaltung werde nur unter Auflagen wie dem Tragen von Masken und weniger Teilnehmern möglich sein.

    Seit Mitte Juni hat sich die Corona-Situation in Florida jedoch deutlich zugespitzt. In dem Staat mit gut 21 Millionen Einwohnern gibt es inzwischen rund 400.000 bekannte Infektionen mit dem Erreger Sars-CoV-2. Jacksonville gehört zu den stark betroffenen Gebieten.

    In den USA entscheidet jeder der 50 Bundesstaaten separat darüber, welche Corona-Auflagen zu welchem Zeitpunkt gelten und wann es Zeit für Lockerungen ist. Voll besuchte Großveranstaltungen sind jedoch bislang fast überall tabu.

    US-Demokraten planen virtuelle Nominierung

    Die Demokraten werden ihren für August geplanten Parteitag zur Nominierung ihres Präsidentschaftskandidaten ebenfalls größtenteils virtuell abhalten. Ex-Vizepräsident Joe Biden soll die Nominierung als Kandidat aber am ursprünglichen Veranstaltungsort in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin entgegennehmen, hieß es. Die Delegierten sollen wegen der Corona-Pandemie aber nicht anreisen.

    Trump hatte zuvor erklärt, dass die Vereinigten Staaten zerstört würden, wenn der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden die Wahlen gewinnen sollte.

    pd/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unbekannte bewaffnete Menschen in Minsker Yandex-Büro eingedrungen
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    T-80-Panzer bei Moskau taucht unter: Kriegsgerät bezwingt Unterwasser-Hindernisse – Video
    Tags:
    Parteitag, Florida, Infektion, Absage, Wahl, USA