17:46 25 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2916203
    Abonnieren

    London hält es für notwendig, die Außen- sowie Verteidigungs-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik neu zu überdenken. Grund dafür ist laut dem britischen Verteidigungsminister Ben Wallace die russische und chinesische Bedrohung im Weltraum.

    „Diese Woche wurden wir mit dem provokativen Test einer Satellitenabwehrwaffe an die Bedrohung erinnert, die Russland für unsere nationale Sicherheit darstellt ...  Dies bedroht die friedliche Nutzung des Weltraums ... Aber Russland ist nicht allein. China entwickelt auch offensive Weltraumwaffen und beide Staaten bauen ihr Potenzial aus“, schrieb Wallace in einem Gastbeitrag für die Zeitung „The Telegraph“.

    „Dieses Verhalten unterstreicht nur die Bedeutung eines neuen Überdenkens unserer Politik in den Bereichen Außenpolitik, Sicherheit, Verteidigung und Entwicklung, was jetzt gerade durch den Staat erfolgt“, fuhr der Minister fort.

    Er betonte, dass das britische Verteidigungsamt nach der Überprüfung besser auf Bedrohungen reagieren solle. Außerdem würde das Ministerium im Bereich Weltraum, Cybersicherheit und unter Wasser aktiver vorgehen.

    Dem US-Weltraumkommando zufolge hatte der Chef des britischen Weltraumprogramms, Vizemarschall Harvey Smith, diese Woche Russland vorgeworfen, Mitte Juli einen Antisatelliten-Waffentest im Weltraum durchgeführt zu haben. Das US-Weltraumkommando behauptet, es habe Beweise dafür, dass Russland „zerstörungsfreie Tests von Antisatellitenwaffen im Weltraum“ vorgenommen habe. Nach US-Angaben trennte sich am 15. Juli ein Objekt vom Satelliten „Kosmos-2543“. Dem US-Militär zufolge wurde das „Objekt“ neben einem anderen russischen Satelliten gestartet.

    Das russische Außenministerium teilte dagegen mit, dass die vom Verteidigungsministerium Mitte Juli durchgeführten Tests des russischen Raumfahrzeugs keine Bedrohung für andere Weltraumobjekte darstellten und nicht gegen das Völkerrecht verstießen. Kreml-Pressesprecher Dmitri Peskow äußerte in Bezug auf die US-Erklärungen, Russland sei der Aufgabe verpflichtet, den Weltraum vollständig zu entmilitarisieren und keine Arten von Waffen im Weltraum einzusetzen.

    sm/ae

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fußball-Legende Diego Maradona stirbt an Herzstillstand – Medien
    Mine explodiert an Öltanker vor Küste Saudi-Arabiens
    Moskau antwortet auf polnische Vorwürfe bezüglich Massaker von Katyn
    Tags:
    China, Russland, Verteidigung, London