05:27 04 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2111413
    Abonnieren

    Nach der Annäherung eines US-Kampfjets an eine iranische Passagiermaschine im Himmel über Libyen vorige Woche droht Teheran den USA nun mit Konsequenzen. Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Abbas Mussawi verurteilte die Handlungen der US-Luftwaffe als „terroristisch“.

    „Das Außenministerium wird mit Unterstützung des Generalstabs der Streitkräfte, der Justiz und der Zivilluftfahrt-Organisation notwendige Maßnahmen ergreifen, damit die Amerikaner bedauern, was sie getan haben“, zitiert die Nachrichtenagentur Fars Mussawi.

    Eine F-15 der US-Luftwaffe hatte vorigen Donnerstag eine Passagiermaschine der iranischen Fluggesellschaft Mahan Air, die aus Teheran nach Beirut unterwegs war, zu einem steilen Ausweichmanöver gedrängt. Mehrere Fluggäste erlitten dabei Verletzungen. Dieses Manöver habe die internationale Rechtslage verletzt, hieß es aus Teheran.

    Der Iran hat bei der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) offiziell Protest im Zusammenhang mit dem Vorfall eingereicht und eine sofortige Untersuchung der Annäherung des amerikanischen Kampfflugzeugs an das iranische Passagierflugzeug gefordert.

    Die USA kontern, der F-15-Kampfjet habe das iranische Flugzeug unter Berücksichtigung internationaler Standards aus einer sicheren Entfernung von etwa einem Kilometer begleitet und nur eine Kontrolle vorgenommen. 

    om/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Mahan Air, Streit, Gefahr, Manöver, F-15, Passagierflugzeug, USA, Iran