02:03 05 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    10534013
    Abonnieren

    Der Kreml hat der Gruppe der führenden Industrienationen (G7) das Recht abgesprochen, Anspruch auf die Weltführung zu erheben. In einem Gespräch mit Journalisten am Montag erläuterte Dmitri Peskow, Pressesprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin, dass viele wichtige Staaten wie China nicht G7-Mitglied seien.

    „Wie kann man etwa über Schicksale der Welt im Bereich der Wirtschaft, der sozialen Entwicklung oder der Politik ohne Beteiligung Indiens, Chinas, Brasiliens, der Türkei und einer Reihe anderer Länder diskutieren?“, fragte Peskow.

    „Einfach diskutieren kann man schon, doch man kann dabei kaum Anspruch auf Weltführung erheben.“

    Die sieben führenden Industrienationen (USA, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Kanada, Japan und Italien) hatten 2014 vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise ihre Teilnahme am Gipfel mit Russland (G8) in der Schwarzmeerstadt Sotschi abgesagt. Stattdessen trafen sich die G7-Spitzenpolitiker ohne Russland in Brüssel. Damit schrumpfte die seit 1998 bestehende Gruppe der Acht (G8) wieder zur Gruppe der Sieben (G7).

    Das Thema einer Rückkehr Russlands zur G7 wurde seitdem mehrmals zur Sprache gebracht. Aus Moskau hieß es dazu, es halte G20, den Zusammenschluss der wichtigsten Industrie- und Schwellennationen (G20), für wichtiger.

    Der deutsche Außenminister Heiko Maas sprach sich zuletzt im Gespräch mit der „Rheinischen Post“ gegen die Wiederaufnahme Russlands in die G8 aus. Auf die Frage, ob es gut wäre, wenn Russland wieder in die G8 aufgenommen würde, äußerte Maas, dass die Gründe für den Ausschluss Russlands die Wiedervereinigung der Krim mit Russland sowie die Situation in der Ostukraine seien.

    „Solange wir dort keine Lösung haben, sehe ich dafür keine Chance“, erläuterte Maas.

    In Bezug auf den Vorschlag des US-Präsidenten Donald Trump, Russland und weitere Staaten zum G7-Gipfel einzuladen, sagte Maas, dass G7 und G20 „zwei vernünftig aufeinander abgestimmte Formate“ seien, „wir brauchen nicht noch G11 oder G12“.

    leo/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Hafen von Beirut – Videos
    Trump nennt größten Fehler in US-Geschichte
    Nach Großdemos in Berlin: Steinmeier ermahnt das Volk, verstößt aber selbst gegen Corona-Regeln
    Mindestens 60 Tote nach Explosion in Beirut – Gouverneur zieht Vergleich mit Hiroshima
    Tags:
    Heiko Maas, Welt, Wladimir Putin, Dmitri Peskow, G8, G7, Russland