02:27 05 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7916
    Abonnieren

    Knapp 70 Jahre nach dem Ende des Koreakrieges lobt der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un die Anstrengungen seines Landes auf dem Weg zur Schaffung einer Atomwaffe, die nun eine friedliche Existenz und nationale Sicherheit für immer garantieren soll.

    Um nicht noch einmal die Qualen und den Schmerz des Krieges der 1950-er Jahre zu erleben, mussten wir die absolute Stärke erlangen, die den Krieg als solchen eindämmen und verhindern konnte“, sagte Kim Jong-un am Montag in seiner Glückwunschrede bei dem 6. Republikanischen Veteranen-Kongress anlässlich des 67. Jahrestages des Kriegsendes. 

    Nordkorea sei trotz Androhungen und Provokationen den Weg der Selbstentwicklung gegangen. Nun könne das Land sich bestimmt vor „aktiven Provokationen und militärischen Androhungen der imperialistischen Feinde“ schützen. 

    „Krieg ist ein bewaffneter Konflikt mit dem, auf den man herunterblickt. Nun wird uns keiner unterschätzen. Wenn aber doch, wird er dafür einen entsprechenden Preis zahlen müssen“, zitiert die staatliche Nachrichtenagentur KCNA Kim Jong-un.

    Ihm zufolge kämpft das Land seit der Zeit des Koreakrieges mit seinen Feinden und seitdem nimmt der „Druck der Imperialisten“ nur zu. 

    „Dank unserer sicheren und effizienten Eindämmungskräfte wird es in diesem Land keinen Krieg mehr geben. Unsere nationale Sicherheit und Zukunft sind uns für immer garantiert“. 

    Der erste Veteranen-Kongress fand 1993 am 40. Jahrestag nach dem Ende des Krieges statt. Die weiteren wurden 2012, 2013, 2015 und 2018 abgehalten. Zuletzt trat Kim Jong-un beim Kongress 2015 auf. 

    Südkoreanischen Medien zufolge richtete sich der aktuelle Kongress eher auf die Stärkung der Volkseinheit vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie und der Sanktionen.

    Koreakrieg 

    Der Koreakrieg dauerte von 1950 bis 1953. Nach zweijährigen Verhandlungen wurde am 27. Juli 1953 ein Waffenstillstand vereinbart. Offiziell ist aber der Krieg, der Millionen Todesopfer und Verletzte forderte, bis heute nicht beendet, weil bislang kein Friedensvertrag unterzeichnet wurde.

    om/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Hafen von Beirut – Videos
    Trump nennt größten Fehler in US-Geschichte
    Nach Großdemos in Berlin: Steinmeier ermahnt das Volk, verstößt aber selbst gegen Corona-Regeln
    Tags:
    Koreakrieg, Frieden, Atomwaffen, Kim Jong-un, Nordkorea